Briefmarke „British Guiana“ könnte Auktionsrekord aufstellen

20 Millionen Dollar für einen Papierfetzen: Die fast 160 Jahre alte Briefmarke „British Guiana 1c magenta“ könnte Mitte Juni für einen Rekordwert den Besitzer wechseln. Von ihr existiert nur noch ein Exemplar.
Kommentieren
Damals einen Cent wert, heute Dutzende Millionen: Diese Briefmarke ist rekordverdächtig. Quelle: Reuters

Damals einen Cent wert, heute Dutzende Millionen: Diese Briefmarke ist rekordverdächtig.

(Foto: Reuters)

New YorkEine einzelne Briefmarke könnte bei einer Versteigerung in New York bis zu 20 Millionen Dollar (etwa 14,7 Millionen Euro) einbringen und damit zur bislang teuersten Marke der Welt werden. Bei der „British Guiana 1c magenta“ mit dem Ausgabedatum 1856, von der nur noch ein einziges Exemplar erhalten sei, handele es sich um die „bekannteste und wertvollste Briefmarke der Welt“, erklärte das Auktionshaus Sotheby's am Dienstag.

Angeblich soll sie Ende des 19. Jahrhunderts von einem 12-jährigen Schüler entdeckt worden sein. Sie ging durch zahlreiche Hände, bis sie 1980 bei einer Auktion in die Hände des US-amerikanischen Chemie-Magnaten John du Pont gelangte. Der starb 2010 im Gefängnis, wo er eine Strafe wegen Mordes absaß. Seine Nachfahren haben die Marke jetzt zur Auktion freigegeben. Die Versteigerung ist für den 17. Juni angekündigt.

Bislang gilt die schwedische „Tre Skilling Banco“ aus dem Jahr 1855 als teuerste Briefmarke der Welt. Der einzige Fehldruck der Marke - gelb statt grün - wurde 1996 in der Schweiz für 2 875 000 Franken (rund 1,8 Millionen Euro) verkauft. Der „Bordeaux-Brief“, ein Faltbrief mit je einer Blauen und einer Roten Mauritius und zahlreichen Stempeln, wurde 1993 für mehr als sechs Millionen Schweizer Franken versteigert.

  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Briefmarke: „British Guiana“ könnte Auktionsrekord aufstellen"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%