Freizeitpark Technischer Defekt sorgte für Großbrand im Europapark

Das Feuer in Deutschlands größtem Freizeitpark hatte einen zweistelligen Millionenschaden verursacht. Nun steht der Auslöser fest.
Kommentieren
Der Brand im Freizeitpark war Ende Mai ausgebrochen. Quelle: dpa
Großbrand im Europapark Rust

Der Brand im Freizeitpark war Ende Mai ausgebrochen.

(Foto: dpa)

DüsseldorfDie Ursache für den Großbrand im Europapark in Rust steht fest: Das Feuer sei auf einen technischen Defekt im Bereich der Attraktion „Fjord-Rafting“ zurückzuführen, teilte das Polizeipräsidium in Offenburg mit. Hinweise auf ein Fremdverschulden gebe es derzeit nicht. Die technische Auswertung sei jedoch noch nicht endgültig abgeschlossen.

Der entstandene Millionenschaden bewegt sich nach Angaben der Geschäftsleitung im zweistelligen Millionenbereich. Wie lange ein Wiederaufbau der durch das Feuer zerstörten Anlagen dauern könnte, ist noch unklar.

Der Brand war am 26. Mai ausgebrochen, es gab sieben Leichtverletzte – alles Einsatzkräfte der Feuerwehr. Zerstört worden sei zudem die Indoor-Themenwelt „Piraten in Batavia“ sowie Teile der Themenbereiche Holland und Skandinavien. Sie bleiben vorerst geschlossen. Von etwa 100 Attraktionen sind drei aktuell nicht nutzbar. Auch das Kostümlager war von dem Brand betroffen.

Der Betrieb im Europapark geht indes ganz normal weiter. Angesichts der vergleichsweise geringen Einschränkungen, die etwa auch bei Wartungsarbeiten vorkämen, gebe es keine Rabatte für Besucher, hatte eine Sprecherin der Geschäftsleitung gesagt.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • pal
  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Freizeitpark: Technischer Defekt sorgte für Großbrand im Europapark"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%