Großbritannien Schneechaos bringt Alltag durcheinander

Starker Schneefall bringt das Leben in Großbritannien teilweise zum Stillstand. Im Norden wird die höchste Warnstufe ausgerufen.
Kommentieren

Winterwetter hat auch Großbritannien fest im Griff

London/Edinburgh
Schnee und Eis haben den Verkehr in Großbritannien am Mittwoch teilweise lahmgelegt. Hunderte Züge fielen aus wegen der „Bestie aus dem Osten“ („The Beast from the East“), wie das Wetterphänomen auf der Insel genannt wird. Starke Schneefälle machten Straßen teilweise unbefahrbar. Vor allem Schottland und der Osten Englands sind davon betroffen.

Hunderte Schulen blieben geschlossen. Der Flughafen Glasgow stellte den Flugverkehr zeitweise ein. Auch der Betrieb des Express-Zugs zum Londoner Flughafen Heathrow war zeitweise unterbrochen. Der britische Wetterdienst sagte für die kommenden Tage weitere starke Schneefälle voraus – vor allen in Schottland.

Für die Region rund um die schottische Hauptstadt Edinburgh rief der britische Wetterdienst die höchste Warnstufe für Schneefälle aus. „Straßen werden durch tiefen Schnee versperrt sein mit vielen gestrandeten Fahrzeugen und Fahrgästen. Erhebliche Verspätungen und Streichungen werden für Bus, Zug und Luftverkehr erwartet. Einige Gemeinden könnten für mehrere Tage abgeschnitten werden“, hieß es auf der Webseite des Wetterdienstes.

Polizei und Verkehrsunternehmen rieten von unnötigen Reisen mit dem Auto oder öffentlichen Verkehrsmitteln in besonders betroffenen Regionen ab. Die Regierung in Schottland warnte, es könne auch zu länger anhaltenden Ausfällen der Stromversorgung und von Telefon- und Handynetzen kommen.

  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Großbritannien: Schneechaos bringt Alltag durcheinander"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%