Laura Dekker Mit 15 Jahren um die Welt

Seite 2 von 2:

Auch an diese dramatische Rettung denkt wohl so mancher, der regelmäßig Lauras Weblog und ihre Position im Internet verfolgt. Darunter sind auch Mitarbeiter des niederländischen Jugendschutzes, die seinerzeit alle Hebel in Bewegung gesetzt hatten, Lauras Start zu unterbinden. Ehe sie voriges Jahr die Hoheitsgewässer der Niederlande verlassen durfte, musste Laura einen langen Streit vor verschiedenen Gerichten über sich ergehen lassen. 

Zeitweise wurde das Erziehungsrecht ihres Vaters und der von ihm geschiedenen deutschen Mutter Babs Müller eingeschränkt, und Laura unter Aufsicht des Jugendamtes gestellt. Sie reagierte bockig, ja verzweifelt. Über Nacht floh sie in die Karibik, um sich dort ein Boot zu besorgen, wurde erwischt und nach Holland zurückgebracht. Später war in Medienberichten gar von einem Selbstmordversuch die Rede. 

Schließlich änderte Lauras Mutter, die gegen den Rekordversuch war, ihre Meinung: „Das ist kein Kinderschutz, das ist Kindesmisshandlung“, sagte sie. Zuvor hatten die niederländischen Großeltern in einer emotionsgeladenen Stellungnahme erklärt, gefühlskalte Paragrafenreiter würden mit ihrem „Nein“ Lauras „junge Seele zerstören“. 

Wer Recht behält, ist mit Blick auf den Segel-Jahrestag wieder mal eine viel diskutierte Frage. Wie immer die Antwort lauten mag, auf das „Mädchen mit Meersalz im Blut“, wie eine Zeitung Laura angesichts ihres Muts und ihrer Segelkünste bewundernd nannte, wird man in Holland vielleicht vergeblich warten. „Dieses verklemmte Land hat versucht, mich fertig zu machen“, sagte Laura kürzlich dem Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“. „Deshalb werde ich auch nie wieder dorthin zurückkehren.“ 

Freilich hat sie noch viel Zeit, sich das gründlich durch den Kopf gehen zu lassen. Wenn sie nicht gerade über ihre weitere Route nachdenkt. Vorgesehen und nicht ohne Zeitverlust abänderbar ist eine Strecke durch den Golf von Aden ins Rote Meer. Sie führt vorbei an Somalia, der Heimat des Hungers und der Piraten. „Die werden doch wohl kaum das Boot eines einzelnen Mädchens kapern“, machte sich Dick Dekker im „Spiegel“-Gespräch Mut. „Vielleicht“, fügte er dann hinzu, „ist Laura durch ihre Bekanntheit aber auch ein attraktives Ziel“.

  • dpa
Startseite
Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen

2 Kommentare zu "Laura Dekker: Mit 15 Jahren um die Welt"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • ZEILMEISJE LAURA DEKKER auf FACEBOOK

    http://www.facebook.com/pages/Zeilmeisje-Laura-Dekker/129715607107698

  • Es darf hier zum Beispiel die Frage gestellt werden, wo ein 14-jähriges Mädchen das Geld her hat um in die Karibik zu flüchten und sich dort ein Boot zu besorgen?!
    Meine Einschätzung ist, dass das Elternhaus in punkto Erziehung völlig versagt hat.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%