Motiv: Kinder sollten nicht in ein Heim kommen Mutmaßlicher Kinder-Doppelmörder gefasst

Einen Tag nach dem zweifachen Kindermord im thüringischen Heiligenstadt hat die Polizei am Dienstag den tatverdächtigen Familienvater gefasst. Der Mann steht im Verdacht, seinen eineinhalbjährigen Sohn und dessen fünf Jahre alte Schwester getötet zu haben.

HB NORDHAUSEN. Es gebe keinen Zweifel daran, dass es sich bei dem festgenommenen Mann um den Gesuchten handele, sagte ein Polizeisprecher. Der 35-Jährige steht im dringenden Verdacht, seinen eineinhalbjährigen Sohn und dessen fünf Jahre alte Halbschwester getötet zu haben. Die Festnahme erfolgte in einem Waldstück in der Nähe des Wohnhauses des Mannes, in dem die beiden Geschwister am Montag erstochen aufgefunden worden waren.

Die Tat hatte der mit einem Großaufgebot der Polizei gesuchte Mann per Handy-Nachricht der Mutter der Kinder gestanden. Hintergrund für die Familientragödie waren vermutlich Beziehungsprobleme des getrennt lebenden Paares. Laut einem Polizeisprecher schrieb der Familienvater der Mutter in einer SMS: „Ich habe die Kinder umgebracht.“ Er habe damit verhindern wollen, dass die Kinder, die bei ihm lebten, in ein Heim kommen. Das Paar hatte im September vergangenen Jahres geheiratet, sich aber kurz darauf wieder getrennt. Der gelernte Schlosser und die Frau, die sich seit ihrer Schulzeit kannten, hatten zusammen zwei Söhne.

Der ältere, sieben Jahre alte Sohn sollte nach Angaben der Staatsanwaltschaft möglicherweise auch ein Opfer seines Vaters werden. Das lasse sich aus einer weiteren Handy-Nachricht schließen, die der Mann der Frau schickte, sagte Staatsanwalt Dirk Germerodt.

Nach dem 35-Jährigen war bundesweit gefahndet worden. Die Polizei hatte am Dienstag mit 150 Beamten nach dem Mann gesucht. Die Frau ist den Angaben zufolge nach wie vor noch nicht vernehmungsfähig. Sie befinde sich in Obhut der Polizei und werde auch seelsorgerisch betreut.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%