Nach Belästigungsvorwürfen Beliebter New Yorker Zirkusclown hört auf

Nach Vorwürfen der sexuellen Belästigung trat einer der beliebtesten Zirkuskünstler in den USA zurück. Der Künstler Barry Lubin soll eine damals 16-jährige dazu gezwungen haben, für pornografische Bilder zu posieren.
Kommentieren
Der auch als „Grandma the Clown“ bekannte Künstler gab die Anschuldigungen zu. Quelle: AP
Barry Lubin

Der auch als „Grandma the Clown“ bekannte Künstler gab die Anschuldigungen zu.

(Foto: AP)

New YorkEiner der beliebtesten Zirkuskünstler in den USA hat sich nach Vorwürfen der sexuellen Nötigung von seiner Arbeit für den New Yorker Big Apple Circus zurückgezogen. Zirkus-Chef Neil Kahanovitz sagte der Zeitung „New York Times“ am Dienstag, der 65-jährige Barry Lubin habe seinen Rücktritt angeboten. Der auch als „Grandma the Clown“ bekannte Künstler ließ über seinen Anwalt erklären, die Anschuldigungen seien wahr.

Eine Luftakrobatin hatte gesagt, Lubin habe sie in der Zirkussaison 2004 in New York dazu gezwungen, für pornografische Bilder zu posieren. Sei sei damals 16 Jahre alt gewesen und zunächst für die Künstlertruppe angeheuert worden, dann habe Lubin sie aber überredet, für sein angeblich privates Fotografie-Geschäft zu modeln. In der Stellungnahme entschuldigte sich Lubin für sein Vergehen. Er übernehme die volle Verantwortung für das sexuelle Fehlverhalten, so der Berufsclown.

  • ap
Startseite

0 Kommentare zu "Nach Belästigungsvorwürfen: Beliebter New Yorker Zirkusclown hört auf"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%