Tödliches Feuer Immer noch 22 Großbrände in Kalifornien - Mehr als 20 Menschen tot

Im Norden Kaliforniens wüten noch immer gefährliche Buschbrände: Mindestens 21 Menschen verloren bereits ihre Leben, Tausende Häuser wurden dem Erdboden gleichgemacht, der Weg zurück zur Normalität wird lange andauern.
Kommentieren

Flächenbrände in Kalifornien hinterlassen Spur der Verwüstung

San FranciscoDie Zahl der Toten bei den schweren Bränden im Norden Kaliforniens ist auf mindestens 21 Opfer angestiegen. Dies gaben die Behörden des Bundesstaates an der US-Westküste am Mittwoch bekannt. Nach Schätzungen sind mindestens 3500 Häuser zerstört worden. Der kalifornische Gouverneur Jerry Brown sprach von einem der größten und gefährlichsten Feuer, das den Staat viele Milliarden Dollar kosten werde.

Wie die Feuerwalze in Kalifornien wütet
Waldbrand in Kalifornien
1 von 8

Die Brände zählen zu den verheerendsten in der Geschichte Kaliforniens. Durch ungünstige Winde konnte sich das Feuer immer weiter ausbreiten. Auch der Feuerwehr machten diese Winde bei den Löscharbeiten das Leben schwer.

(Quelle: dpa)

Zerstörung
2 von 8

Besonders viele Gebäude fielen den Bränden zum Opfer. Wie hier ein Hotel der Hotelkette Hilton. Tausende Häuser wurden von dem Feuer zerstört und brannten teilweise komplett nieder.

Tote und Verletzte
3 von 8

Mehr als zehn Menschen sind den Flammen zum Opfer gefallen. In Krankenhäusern mussten sich über 100 Menschen aufgrund von Verletzungen behandeln lassen.

Brandbekämpfung
4 von 8

Die Löscharbeiten der Feuerwehr wurden von trockenen Winden erschwert. Diese trugen dazu bei, dass sich die Brände ausbreiten konnten. Im Süden konnten mittlerweile einige Brände eingedämmt werden.

Viele Weingüter betroffen
5 von 8

Besonders viele Weingüter wurden vom Feuer vernichtet. Wie schwer die Schäden für die Weinregion sind, lässt sich noch nicht sagen.

Evakuierungen aufgehoben
6 von 8

Nachdem tausende Menschen vor den Flammen fliehen mussten, wurden die Evakuierungsanordnungen in den Regionen Anaheim, Orange und Tustin wieder aufgehoben.

Schutt und Asche
7 von 8

An den Orten, wo die Brände mittlerweile nicht mehr wüten, kann man sich ein Bild über die Verwüstung machen. Vielerorts hat das Feuer Nichts außer Ruinen und Asche zurückgelassen.

Mehr als 8000 Feuerwehrleute kämpften in der Region nördlich der Metropole San Francisco gegen zahlreiche große Buschbrände. Betroffen war eine Fläche von rund 680 Quadratkilometer, also fast so groß wie Hamburg. In ganz Kalifornien brennen derzeit mehr als 22 Großfeuer.

Die Sicherheitskräfte fürchteten weitere Todesopfer, da noch zahlreiche Menschen vermisst wurden. Die Brände hatten sich bei starken Winden rasch ausgebreitet.

  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Tödliches Feuer: Immer noch 22 Großbrände in Kalifornien - Mehr als 20 Menschen tot"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%