Trotz Spritmangel Fossett hat wieder festen Boden unter den Füßen

Der Abenteurer Steve Fossett hat als erster Mensch im Non-Stopp-Alleinflug die Erde umrundet. Der 60-Jährige landete mit seiner Maschine am Donnerstag um 20.48 MEZ auf dem Flughafen von Salina im US-Bundesstaat Kansas.
Der Global Flyer bei seiner letzten Sichtung über Honolulu. Foto: Bodenkontrolle

Der Global Flyer bei seiner letzten Sichtung über Honolulu. Foto: Bodenkontrolle

HB SALINAS. Von dort war er in der Nacht zu Dienstag zu seinem 67 Stunden dauernden Weltumrundungsflug aufgebrochen. Am letzten Tag hatte eine nicht erwartete Treibstoffknappheit das Gelingen des Vorhabens noch in Frage gestellt. Zum Schluss seiner Reise profitierte er nach Angaben der Flugkontrolle jedoch davon, dass der Rückenwind stärker als erwartet ausfiel.

Vor drei Jahren war Fossett bereits als erster Mensch in einem Ballon ohne Zwischenlandung um die Welt geflogen.

Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%