Wegen Terrorangst Lieferverkehr auf Wiesn wird stärker kontrolliert

Nach Terroranschlägen mit Lastwagen werden die Kontrollen beim Oktoberfest in München noch weiter erhöht. Besucher dürfen demnach morgens erst auf die Wiesn, wenn der Lieferverkehr das Gelände verlassen hat.
Kommentieren
Sämtliche Fahrer und Mitfahrer der Lieferwagen sollen Sicherheitsüberprüfungen unterzogen werden. Quelle: dpa
Sicherheitsmaßnahmen für das Oktoberfest

Sämtliche Fahrer und Mitfahrer der Lieferwagen sollen Sicherheitsüberprüfungen unterzogen werden.

(Foto: dpa)

MünchenMit noch strikteren Kontrollen des Lieferverkehrs auf dem Oktoberfest will die Stadt München die Sicherheit auf dem größten Volksfest der Welt weiter erhöhen. Nach den Terroranschlägen mit Lastwagen in Nizza, in Berlin und in London sollen sämtliche Fahrer und Mitfahrer vorher einer Sicherheitsüberprüfung unterzogen werden.

Zudem sollen Lieferverkehr und Besucherströme am Morgen entzerrt werden, wie ein Sprecher der Kreisverwaltung am Donnerstag sagte. Besucher dürfen demnach morgens erst auf die Wiesn, wenn der Lieferverkehr das Gelände verlassen hat. Die „Bild“-Zeitung hatte zuerst darüber berichtet.

Elf Tipps für die Wiesn
Das richtige Outfit
1 von 11

Viele Besucher tragen Dirndl und Lederhosen. Aber auch Jeans und T-Shirt sind okay. Denn: Die Wiesn ist kein Karneval. Man kann auch ohne billigen Kunststoff-„Trachten“-Verkleidungen wunderbar feiern.

Rein ins Getümmel
2 von 11

Wer auf dem Oktoberfest ist, sollte unbedingt das gesamte Gelände erkunden. Dort kann man das Flair und regionale Schmankerl genießen. Auch der Trachtenumzug ist ein Besuch wert.

Den Trachtenumzug schwänzen kann sich lohnen
3 von 11

Der Trachtenumzug am ersten Wiesn-Sonntag ist ein farbenfrohes Spektakel und bei den Besuchern besonders beliebt. Allerdings kann es sich lohnen, den Umzug zu schwänzen. Denn dieser dauert bis in die Mittagszeit. Wer schon vorher im Zelt ist, hat gute Chancen auf einen Platz.

In die Biergärten ausweichen
4 von 11

Die Festzelte sind oft hoffnungslos überfüllt. Vor allem für die, die später auf das Oktoberfest gehen, kann es sinnvoll sein, auf die Biergärten auszuweichen. Hier kann man auch die Musik hören und kommt gut ins Gespräch mit seinen Sitznachbarn.

Zeit zum Genießen nehmen
5 von 11

Wer auf dem Oktoberfest ist, sollte sich auch mal treiben lassen und die Wiesn auf sich wirken lassen. Besonders eignen sich dazu die Stufen unterhalb der Bavaria-Statue.

Auch die „Oiden Wiesn“ besuchen
6 von 11

Alle zwei Jahre gibt es die „Oiden Wiesn“. Dann entsteht im Südteil der Theresienwiese ein abgetrenntes Areal, auf dem die Besucher in gemütlich-traditioneller Atmosphäre bayerische Live-Musik, kulinarische Schmankerl und historische Fahrgeschäfte genießen können.

Das richtige Festzelt aussuchen
7 von 11

Zum 13. Mal in Folge steigen die Preise für eine Maß Bier: Bis zu 10,70 Euro kostet in diesem Jahr das Bier aus dem Literkrug. Das ist im Durchschnitt 3,11 Prozent teurer als im Jahre 2015. Wer ein paar Cent sparen will, geht zum Beispiel in die Augustiner Festhalle oder das Wirtshaus im Schichtl: Da kostet die Maß „nur“ 10,40 Euro.

Bereits beschlossen ist eine neue Lautsprecheranlage für Warndurchsagen. Auch eine optimierte Videoüberwachung mit besseren Kameras, Bodycams für Polizeibeamte und ein polizeiinterner Messenger-Dienst sollen das Oktoberfest noch sicherer machen.

Wie schon im Vorjahr wird das Festgelände rundum umzäunt, es gibt Zugangskontrollen und ein Verbot großer Taschen. Die Wiesn beginnt dieses Jahr am 16. September mitten im Endspurt der Bundestagswahl, die dann auf das zweite Festwochenende fällt. Manche Sicherheitsexperten sehen hierdurch ein zusätzliches Risiko.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Wegen Terrorangst: Lieferverkehr auf Wiesn wird stärker kontrolliert"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%