Günter Grass' letztes Buch „Ein bewegendes Abschiedsgeschenk“

Am Freitag erscheint Günter Grass' „Vonne Endlichkait“. Mit seinem letzten Buch sei dem Nobelpreisträger „etwas Großes“ gelungen, sagt sein Verleger. In Zukunft darf man mit Tagebuchpublikationen rechnen.
Kommentieren
Verstorben am 13. April 2015. Quelle: Reuters
Günter Grass

Verstorben am 13. April 2015.

(Foto: Reuters)

GöttingenAm Freitag erscheint das letzte Buch des verstorbenen Literaturnobelpreisträgers Günter Grass: Bei der Vorstellung am Dienstag in Göttingen hat Verleger Gerhard Steidl das Werk gewürdigt, das in ostpreußischer Mundart den Titel „Vonne Endlichkait“ (Von der Endlichkeit) trägt. „Günter Grass hat uns mit dem Buch ein bewegendes Abschiedsgeschenk hinterlassen“, sagte Steidl. „Ich glaube, dass ihm noch einmal etwas Großes gelungen ist.“

Steidl kündigte an, dass von Grass in Zukunft zwar kein neues, vielleicht unter dem Bett verstecktes Manuskript zu erwarten sei. Dafür sei mit Tagebuchpublikationen zu rechnen. Dabei werde es um Phasen gehen, in denen sich Grass in seinen Tagebüchern insbesondere zu politischen Fragen Gedanken gemacht habe.

Lektor Dieter Stolz hob wie Steidl hervor, dass Grass mit dem Buch ein literarisches Experiment gewagt habe, indem er kurze Prosa-Texte und darauf direkt bezogene Lyrik als sogenannte Doppelstücke verfasste und zudem noch mit passenden Bleistiftzeichnungen illustrierte. Auch wenn es sehr viele kleine einzelne Stücke seien, biete das Buch insgesamt einen klaren, spannenden Bogen.

Der Schöpfer der „Blechtrommel“ – ein Leben in Bildern
„Die Blechtrommel“
1 von 11

Einer seiner letzten öffentlichen Auftritte: Günter Grass bei der Uraufführung des Theaterstücks „Die Blechtrommel“ in Hamburg Ende März 2015. Mit dem Roman schaffte Grass 1959 den Durchbruch. Am Montag ist Grass im Alter von 87 Jahren gestorben.

Schlussapplaus für Grass
2 von 11

Der Schriftsteller mit den Schauspielern in Hamburg: Grass wurde am 16. Oktober 1927 in Danzig (Gdansk) als Sohn eines Kolonialwarenhändlers geboren. Im Zweiten Weltkrieg war der damals 17-Jährige zunächst Flakhelfer.

In der Waffen-SS
3 von 11

Erst 2006 machte Grass öffentlich, dass er Mitglied der Waffen-SS war. Seine Kindheits- und Jugend-Autobiografie „Beim Häuten der Zwiebel“ enthält das späte Geständnis des damals 78-Jährigen.

Moralische Instanz?
4 von 11

Grass sorgte damit mal wieder für eine kontroverse Debatte. Seine Rolle als moralische Instanz im Nachkriegsdeutschland wurde infrage gestellt.

Dokumente über SS-Vergangenheit
5 von 11

Unterlagen aus der US-Kriegsgefangenschaft belegten die Mitgliedschaft in der Waffen-SS – hier Grass' Personalerfassungsbogen.

Nobelpreis 1999
6 von 11

An seinem literarischen Vermächtnis änderte die SS-Vergangenheit nichts mehr. Im Jahr 1999 hatte Grass den Literaturnobelpreis für sein Lebenswerk erhalten.

Gruppe 47
7 von 11

Grass war wie Heinrich Böll (r.) und andere bedeutende deutsche Autoren Mitglied der Gruppe 47. Böll hatte den Literaturnobelpreis im Jahr 1972 erhalten. Zusammen mit Siegfried Lenz lehnten die beiden Schriftsteller 1979 die Annahme des Bundesverdienstkreuzes ab.

Das 176 Seiten umfassende Buch, das mit einer Startauflage von 50.000 Exemplaren an diesem Freitag (28.8.) in den Buchhandel kommt, spiegele Grass' Leben und seine Arbeit als Schriftsteller und Zeichner im Ganzen, sagte Steidl. „Und was ich an dem Buch so bemerkenswert finde: Es ist ein streckenweise zum Brüllen komisches Buch.“. Manche hielten Grass für einen verbiesterten Menschen, der allen seine Meinung habe aufdrücken wollen. „Aber er hat einen subtilen Humor, und in diesen Texten ist er noch einmal zu Hochform aufgelaufen.“

Bei der Buchvorstellung war auch Grass' Witwe Ute anwesend. Grass war am 13. April im Alter von 87 Jahren in Lübeck gestorben.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Günter Grass' letztes Buch: „Ein bewegendes Abschiedsgeschenk“"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%