Körperwelten Dauerhafte Ausstellung in Berlin

Es war ein Aufreger, als Gunther von Hagens 1997 seine Ausstellung „Körperwelten“ zum ersten Mal in Deutschland präsentierte. Jetzt hat ein dauerhaftes Museum in Berlin eröffnet. Doch der Hype scheint vorbei zu sein.
Kommentieren

„Körperwelten“- Ausstellung in Berlin

BerlinGunther von Hagens' umstrittenes Menschen-Museum mit plastinierten Leichen hat am Mittwoch in Berlin für Besucher seine Tore geöffnet. Proteste von Gegnern gab es nicht. Eigentlich war die Eröffnung bereits für Ende 2014 angesetzt. Ein Rechtsstreit hatte jedoch dafür gesorgt, dass der Beginn verschoben wurde. Bis jetzt.

„Die Eröffnung lief wie erwartet“, sagte Rurik von Hagens. Er ist der Sohn des Körperwelten-Erfinders Gunther von Hagens und leitet das Plastinarium im brandenburgischen Guben.

Die 1200 Quadratmeter große Ausstellung direkt im Fuß des Fernsehturms am Alexanderplatz beheimatet dauerhaft mehr als 200 anatomische Exponate. Bereits in den Jahren 2001 und 2011 war die Schau Körperwelten in Berlin für begrenzte Zeit zu sehen – und öffentlich heftig diskutiert worden.

Leichenschau am Alex
Das Plastinat herrichten
1 von 5

In Berlin werden ab sofort Plastinate von menschlichen Leichen in einem Museum gezeigt. Sie kommen aus einer Werkstatt in Guben, die der Leichenpräparator Gunther von Hagens vor Jahren eröffnete.

Ein Fuß
2 von 5

Aufnahme im Detail. Die Mitarbeiter des Museums haben im Vorfeld viele Plastinate präpariert.

Sohnemann strahlt
3 von 5

Rurik von Hagens: der Sohn des Körperwelten-Erfinders. Er ist der Geschäftsführer der Gubener Plastinate und erhofft sich von dem Standort Berlin neue Bekanntheit. Stichwort Tourismus.

Mit einem Pferd
4 von 5

Gunther von Hagens selbst. Immer wieder stand der Erfinder der außergewöhnlichen Ausstellung in der Kritik. Seitens Kirchen, Ämtern und Otto-Normalverbrauchern. Die Präparation von Leichenteilen ist eben für viele Menschen ein Tabu-Thema.

Das menschliche Gehirn...
5 von 5

... sieht man hier sehr gut. Im Laufe der Zeit hat von Hagens seine Ausstellungen variiert und die Plastinate auf unterschiedlichste Weise inszeniert. Jetzt sind die Präparationen dauerhaft am Alexander Platz zu sehen.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Körperwelten: Dauerhafte Ausstellung in Berlin"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%