Lufthansa-Historie Des Kranichs brauner Schatten

Beschäftigte die Lufthansa bewusst Zwangsarbeiter? Zwei neue Bücher zeichnen unterschiedliche Bilder von der Vergangenheit der Airline. Das Überraschende ist, dass sie erst jetzt der Öffentlichkeit präsentiert werden.
Die Gründerjahre wecken nicht nur positive Erinnerungen. Quelle: AP
„Ju 52“ im Jahr 1934

Die Gründerjahre wecken nicht nur positive Erinnerungen.

(Foto: AP)

Steht sie nicht gerade im Reparatur-Hangar, schaukelt „Tante Ju“, eine dreimotorige Junkers 52 des Baujahrs 1932, bis zu 16 Rundfluggäste durch die Lüfte. 1986 startete die runderneuerte Dame erstmals wieder mit dem Kranich am Seitenruder. Zur Erinnerung an Pioniertaten, Fortschrittsgeist und Abenteuerlust hatte sich die Lufthansa den Oldtimer selbst zum Geschenk gemacht – anlässlich des damals 60. Geburtstags.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Lufthansa-Historie - Des Kranichs brauner Schatten

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%