Eigentlich hatte man im Haus der Kunst auf ruhigere Zeiten gehofft. Nun der nächste Paukenschlag: Der künstlerische Direktor Okwui Enwezor hört auf.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Die neue Ministerien sollte nun ganz neu überlegen, wie es mit diesem Haus weitergehen soll. Die Chipperfield-"Sanierung" ist äußerst umstritten, weil Chipperfield das Haus durch die Zeit "gereinigt" sieht und diese Unglücksburg zu einem neuen Glanzstück machen will. So geht das nicht und da wurde vom Vorgängerminister Spänle gezwungenermaßen eine Diskussion angekündigt, die noch nicht stattgefunden hat.

Mehr zu: Skandalgeplagtes Ausstellungshaus - Okwui Enwezor legt Amt als Direktor im Haus der Kunst nieder

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%