Suermondt-Ludwig-Museum Der kühle Stratege – Aachener Ausstellung beleuchtet Kunstmäzen Barthold Suermondt

Das Suermondt-Ludwig-Museum in Aachen hat zwar kein Geld, aber auch keine Berührungsängste mit dem Kunstmarkt. Das beweist die Ausstellung über seinen ersten Mäzen und Namensgeber.
Frans Snyders‘ und Jan Wildens‘ Gemälde „Käuzchen als Lockvogel.“ Quelle: Suermondt-Ludwig-Museum, Aachen
Attraktion in Aachen

Frans Snyders‘ und Jan Wildens‘ Gemälde „Käuzchen als Lockvogel.“

(Foto: Suermondt-Ludwig-Museum, Aachen)

AachenAllein die Vorstellung macht schwindelig, auf einen Schlag sämtliche Privatsammlungen in Nordrhein-Westfallen aus den Museen abzuziehen. „Dann wäre Nordrhein-Westfalen das langweiligste, ärmste der Bundesländer der Bundesrepublik“, konstatierte vor zehn Jahren der damalige Kulturstaatssekretär Hans-Heinrich Grosse-Brockhoff anlässlich eines Symposiums über Sammler auf Schloss Moyland. Bürger und Industrielle waren es, die diese Sammlungen aufbauten, nicht die Kirche und nicht Königshäuser wie in Württemberg, Baden oder Bayern.

Geradezu erstaunlich ist vor dem geschilderten Hintergrund, wie selten die eigene Sammlungsgeschichte zum ausstellungswürdigen Thema wird. Umso mehr Aufmerksamkeit verdient die fulminante Schau über den ersten Namensgeber des Suermondt-Ludwig-Museums in Aachen (SLM), Barthold Suermondt.

 
Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Suermondt-Ludwig-Museum - Der kühle Stratege – Aachener Ausstellung beleuchtet Kunstmäzen Barthold Suermondt

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%