Kantinenkritik Verteidigungsministerium in Rom Eine Kantine wie ein Sterne-Restaurant

Die Kantine des italienischen Verteidigungsministeriums hat seinen Hochbetrieb am Freitag- und Samstagabend. Das Tiramisu ist bereits eine Legende.
Gespeist wird an einem Ort mit Geschichte: Dem Ministerium gehört ein Teil des Palazzo Barberini, den sich einst die Papstfamilie im Zentrum Roms baute. Quelle: Stefano Dal Pozzolo/ Handelsblatt Magazin
Offizierskantine des italienischen Verteidigungsministeriums

Gespeist wird an einem Ort mit Geschichte: Dem Ministerium gehört ein Teil des Palazzo Barberini, den sich einst die Papstfamilie im Zentrum Roms baute.

(Foto: Stefano Dal Pozzolo/ Handelsblatt Magazin)

RomMarios Spezialität ist Tiramisu. Das wissen alle im Verteidigungsministerium in Rom. Und deshalb muss Mario immer genug von dem Traumdessert bereithalten, das wörtlich übersetzt „Zieh mich hoch“ im Sinne von „Mach mich munter“ heißt. Nach dem üppigen Mahl im Betriebsrestaurant des Ministeriums ist das auch ähnlich nötig wie der kraftvolle Espresso.

Mario Ciampaglia ist der Chefkoch eines 14-köpfigen Teams, das mittags und abends für alle Militärs kocht, vom Offizier aufwärts. Das sind insgesamt 34.000 Soldaten der Gattungen Heer, Marine, Luftwaffe, und auch Carabinieri sowie die Finanzpolizei gehören dazu.

 
Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Kantinenkritik Verteidigungsministerium in Rom - Eine Kantine wie ein Sterne-Restaurant

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%