Modeausblick 2012 Raffiniertes Understatement wird zum Sommertrend

Die Hoffnung stirbt zuletzt: Auch wenn der Sommer bisher mehr durch Gewitter glänzt, sehnt man sich nach sonnigen Tagen. Dann ist entsprechende Kleidung ein Muss - aber mit Stil. Ein Ausblick auf die kommenden Trends.
  • Sabrina Bakir
Kommentieren
Was der nächste Sommer mitbringt
Schumacher Bild 1
1 von 9

Das Ensemble bestehend aus Kleid und Mantel ist in schlichtem Greige gehalten. Die raffinierten Cut-outs sind mit durchsichtigem Chiffon unterlegt und geben dem Dress von Schumacher das Prädikat „Must-have“.

Schumacher Bild 2
2 von 9

Die Kombination aus Bermuda-Shorts, lässigem Oberteil und Sommermantel wird erst durch edle Materialien wie Seide elegant. Obwohl die Farben in zurückhaltendem Nougat und Khaki gehalten sind, bringen Accessoires wie Gürtel und High-Heels die nötige Portion Glamour in das Outfit.

Schumacher Bild 3
3 von 9

Mit den gekrempelten Shorts kommen gebräunte Sommerbeine toll zur Geltung. Um den Look nicht allzu gewollt wirken zu lassen, ist die Kombination mit der leichten Oversize-Bluse perfekt.

Schumacher Bild 4
4 von 9

Diese Kombination von Schumacher beweist, dass sich auch kräftige Farben hervorragend in den Alltag integrieren lassen. Der weite Schnitt der Hose relativiert das satte Grün und lässt es lässig wirken. Gürtel, Flats, Tasche und Jacke bieten im gleichen Farbton die zurückhaltende Basis des Looks.

Schumacher Maxi-Kleid aus Seide
5 von 9

Das Maxi-Kleid aus Seide ist trotz des Sandtons nicht langweilig. Graue Allover-Prints und ein spitz zu laufender V-Ausschnitt setzen detailreiche Highlights.

Cëest tout Kollektion F/S 2012 Bild 6
6 von 9

Wie man im Sommer 2012 zugleich lässig und elegant angezogen ist, zeigen C‘est tout in ihrer neuen Kollektion F/S 2012. Eine weite Marlene-Hose ist bei warmen Temperaturen angenehm zu tragen - sieht dabei aber trotzdem elegant aus.

Cëest tout Kollektion F/S 2012 Bild 7
7 von 9

Der Materialmix machts: Shorts und Tunika sind beide im gleichen Farbton Kupfer gehalten. Der Mix aus Seide und Chiffon gibt dem Look erst die nötige Tiefe.

DüsseldorfIn diesen durchwachsenen Tagen, die manchmal eher an tristen Herbst als an strahlenden Sommer erinnern, würden wir uns nur zu gerne mit der aktuellen Sommer-Mode befassen. Leider sind die Gedanken schon weitergezogen zu dicken Camouflage-Parkern und braunen Wildlederhandschuhen, als bei bunten Sommershorts oder kleidenden Maxi-Dresses zu verweilen. Grund genug einen Blick auf die Sommer-Trends für die Frühjahr/Sommer-Saison 2012 zu werfen, um schon mal auf heiße Sommertage im nächsten Jahr zu hoffen. Die jetzt vorgestellten Frühjahr/Sommer-Kollektionen 2012 der Designer versprechen zumindest modisch einen absoluten Jahrhundert-Sommer.

Besonders Anhänger des Casual-Chic kommen auch in der warmen Jahreszeit 2012 wieder voll auf ihre Kosten. Der schon bekannte Casual-Trend bleibt, wird aber durch luxuriöse Materialien noch aufgewertet. Fließende Stoffe wie zarte Seide und elegantes Cashmere bilden den Mittelpunkt in den Stoffkreationen. Shorts und locker fallende Oberteile bieten somit bei hohen Temperaturen einen hohen Trage-Komfort und transportieren auch optisch die Leichtigkeit des Frühlings und Sommers.

Die Form darf wieder etwas weiter ausfallen ohne dabei aber die weibliche Silhouette gänzlich aus den Augen zu verlieren. Die Kombination aus lockerem Schnitt und hochwertigen Stoffen garantiert modische Allrounder, die mit den jeweiligen Accessoires nicht nur alltags-, sondern auch abendtauglich daherkommen.

Ein neues Hosen-Highlight präsentierte erst kürzlich die frisch gekrönte Fürstin Charlene von Monaco bei ihrer standesamtlichen Trauung: Palazzo Pants. Die sehr weit geschnittenen Hosen erinnern mehr an einen Maxi-Rock und sind erst bei genauerem Hinsehen als Hosen-Kreation zu erkennen. Wer es nicht ganz so weit geschnitten mag, kann die Light-Version in Form von Marlene-Hosen im nächsten Sommer zu Genüge testen.

Auch Maxi-Röcke und Dresses behalten ihre Berechtigung im Kleiderschrank, bekommen aber einen neuen Farbanstrich. Statt knalligen Bonbon-Farben sind zarte Pudertöne, aber auch Beige und Grau-Nuancen zu finden. Zurückhaltung ist angesagt.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Color-Blocking bleibt
Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen

0 Kommentare zu "Modeausblick 2012: Raffiniertes Understatement wird zum Sommertrend"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%