Mannheim und Heidelberg Zwei Städte wollen einen gemeinsamen Tatort

Nach 14 Jahren wird der „Tatort“ Bodensee 2016 eingestellt. Und die ARD sucht nach einem neuen Spielort für die Krimiserie. Die Städte Mannheim und Heidelberg wollen sich dafür bewerben – und gemeinsame Sache machen.
Kommentieren
Das Logo der TV-Krimiserie: Mannheim und Heidelberg wollen gemeinsam „Tatort“-Städte werden. Quelle: dpa
„Tatort“

Das Logo der TV-Krimiserie: Mannheim und Heidelberg wollen gemeinsam „Tatort“-Städte werden.

(Foto: dpa)

Mannheim/HeidelbergNach dem verkündeten Aus für den Bodensee-„Tatort“ melden auch Mannheim und Heidelberg Interesse als neue Drehorte in Baden-Württemberg an. „Unsere von Kontrasten wie von Gemeinsamkeiten geprägten Städte wären der optimale Schauplatz für einen neuen „Tatort““, erklärten die Oberbürgermeister Peter Kurz (Mannheim, SPD) und Eckart Würzner (Heidelberg, parteilos) der Deutschen Presse-Agentur.

„Die gesellschaftspolitische Dimension des „Tatorts“ könnte hier zu einer neuen Relevanz gelangen“. Internationalisierung und Globalisierung seien in ihren Städten erlebbar - positiv, aber auch spannungsgeladen. In einem gemeinsamen Schreiben an den Südwestrundfunk (SWR) haben die Oberbürgermeister nach eigenen Worten ihre Idee von einem „„Tatort“ Rhein-Neckar“ bereits vorgestellt.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Mannheim und Heidelberg: Zwei Städte wollen einen gemeinsamen Tatort"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%