Wer wird Millionär? Kandidatin scheitert an erster Frage

Normalerweise ist die erste Frage der Quiz-Show „Wer wird Millionär“ keine große Hürde: In der gesamten Geschichte der Sendung ist noch kein Kandidat an ihr gescheitert – abgesehen von einer Studentin aus Aachen.
7 Kommentare
Die 20-jährige Studentin aus Aachen war bereits bei der ersten Frage ratlos. Quelle: @DerJulianTV Quelle: Screenshot Twitter
Wer wird Millionär?

Die 20-jährige Studentin aus Aachen war bereits bei der ersten Frage ratlos.

Quelle: @DerJulianTV

(Foto: Screenshot Twitter)

KölnErstmals in der Geschichte der RTL-Show „Wer wird Millionär?“ ist nach Senderangaben ein Gast bei der allerersten Frage rausgeflogen. Eine 20-jährige Studentin aus Aachen scheiterte bei Günther Jauch innerhalb von 45 Sekunden und fuhr mit null Euro und vier unbenutzten Jokern nach Hause - so etwas gab es nach RTL-Angaben vom Montagabend noch nie in den anderthalb Jahrzehnten seit Bestehen des Quotenrenners.

Vor Millionen von Fernsehzuschauern wurde die 20-jährige Modedesignstudentin aus Aachen mit folgender 50-Euro-Frage konfrontiert: „Seit jeher haben die meisten ...?„ A: Dober Männer, B: Cocker Spaniels, C: Schäfer Hunde, D: Riesen Schnauzer“ (richtige Antwort C: Schäfer Hunde).

Wie Günther Jauch zum „beliebtesten Deutschen“ wurde
Günther Jauch wird 60
1 von 17

Die prägendsten Gesichter des guten alten deutschen Fernsehens kommen so langsam in die Jahre: Thomas Gottschalk (links) ist 66, sein langjähriger beruflicher Weggefährte und Freund Günther Jauch wird am Mittwoch 60.

Kein Gedanke an die Rente
2 von 17

Deutschlands derzeit wohl populärster Quizmaster macht einen weiteren Schritt auf dem Weg in Richtung gesetzlichen Ruhestand. Doch dass er wirklich kürzer tritt, ist kaum anzunehmen: „Gedanken über meine Rente mache ich mir, ehrlich gesagt, aus mehreren Gründen nicht“, sagte Jauch der Deutschen Presse-Agentur.

Ausgeprägter Geschäftssinn
3 von 17

Das muss er auch nicht, denn Jauch hat schon seit Jahren sein Faible für den Bildschirm gepaart mit einem Geschäftssinn, wie ihn nicht viele Kollegen aus der Branche beherrschen...

Solide Einschaltquoten
4 von 17

Der TV-Mann hat nicht nur als Moderator des RTL-Ratespiels „Wer wird Millionär?“ ganz fest den Boden unter den Füßen. Seit dem Jahr 2000 ist er Chef seiner Firma i&u Information & Unterhaltung, die viele Shows und beispielsweise das Magazin „Stern TV“ produziert, das Jauch selbst fast 900 Mal präsentiert hat.

Wurzeln und Weine
5 von 17

Der gebürtige Münsteraner wuchs in Berlin auf, seine Wahlheimat aber ist Potsdam, wo ihm mehrere Häuser gehören. Der Stadt half Jauch mit zahlreichen Spenden und Engagement, zum Beispiel beim Stadtschloss. Mittlerweile ist Jauch auch Weingutbesitzer, weil er das alte Familiengut von Othegraven (Rheinland-Pfalz) erwarb und dort Wein keltert.

Erfolgsformat
6 von 17

Auf vielen Stühlen hat Jauch gesessen, aber keines seiner Formate kam an den Erfolg von „Wer wird Millionär?“ heran. Am 3. September 1999 hat RTL die erste Folge ausgestrahlt. Die Quoten sind bis heute sehr gut. Jauch selbst schob sich durch die Quizsendung an die Spitze der Publikumsgunst. Sehr beliebt ist das Prominentenspecial, das es seit 2006 gibt.

Fernsehpreis
7 von 17

Die Erfolge von „Wer wird Millionär“ zahlen sich aus: Am 7. Oktober 2000 bekommt Günther Jauch von seinem Kollegen Kai Pflaume den „Deutschen Fernsehpreis“ in der Kategorie „Beste Unterhaltungssendung“. 2003 gewann Jauch diesen Preis erneut, genau wie...

Darauf sagte die Kandidatin: „Ich hätte jetzt gesagt ‚Riesen Schnauzer‘.“ Günther Jauch: „Ja, sagen Sie es auch?“ Kandidatin: „Ja!“ Günther Jauch: „Definitiv?“ Kandidatin: „Ja, es sind Schnurrbärte.“ Günther Jauch: „Die meisten Riesen haben Schnauzer? Seit jeher?“ Kandidatin: „Machen Sie mir jetzt keine Angst.“ Günther Jauch: „Nein, Angst kann ich Ihnen jetzt nicht mehr machen. Ich kann jetzt nur noch Schrecken verbreiten.“ Dann löste der Moderator auf: „Seit jeher haben die meisten Schäfer Hunde.“ Kandidatin: „Ernsthaft? Oh, Gott!“

Ihr schnelles Aus kommentierte die Kandidatin mit den Worten: „Schnell, aber schön und ich bin um eine Erfahrung reicher.“

  • dpa
Startseite

7 Kommentare zu "Wer wird Millionär?: Kandidatin scheitert an erster Frage"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Vielleicht kann sie besser kochen -

    und wenn sie auch noch das Essen verbrennt, verbleibt wohl hoffentlich noch ein Talent.

  • Sieht ein bischen aus wie Dumpfbacke bei AL Bundy, sie sollte ihr Studium hinschmeißen, sich eine Warze implantieren lassen und zu den Grünen gehen, dafür langts allemal.

  • Himmel, hat sich Madam das Abitur erschlafen oder ist das Abi inzwischen wirklich nichts mehr wert?

    Früher konnte man sich relativ sicher sein, dass jemand mit bestandener Reifeprüfung auch denken konnte. Heute kann man sich relativ sicher sein, dass jemand mit bestandener Meisterprüfung denken kann.

  • @ Herr Michael Müller:

    Genau. Vergessen Sie aber nicht:

    "Wenn andere klüger sind als wir, Das macht uns selten nur Pläsier, Doch die Gewißheit, daß sie dümmer, Erfreut fast immer." (Wilhelm Busch)

  • Aufregung und Nervosität lassen schon mal einen Fehler passieren, zumal es für "Normalbürger" auch eine gewisse Extremsituation darstellt dort vor einem Millionenpublikum auf einem Stuhl zu sitzen. Von daher hat die junge Frau mein vollstes Verständnis und Mitgefühl. Schade, dass sie Herrn Jauch nicht sympathisch genug war. Er hat in vorangegangenen Sendungen anderen Kandidaten weitaus mehr geholfen als dieser Frau.

    Wer über so eine Frau lästert hat sicherlich noch nie einen Fehler gemacht und hätte alle Fragen richtig beantwortet. Diesen Menschen empfehle ich die regelmäßige Teilnahme an Auswahlverfahren zu solchen Quizsendungen, sie werden dann nie mehr arbeiten müssen...

  • Die grün-roten Bildungsreformen wirken.....

  • Beitrag von der Redaktion gelöscht. Bitte bleiben Sie sachlich und achten Sie auf unsere Netiquette: „Nicht persönlich werden“ http://www.handelsblatt.com/netiquette

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%