100 Tage nach dem holprigen Auftakt der neuen Regierung liefert sich die Union intern einen erbitterten Streit um die Asylpolitik. Die Ereignisse im Newsblog.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Europa ist von Egoismen geprägt. Sowohl bei der Flüchtlingspolitik als auch bei der Steuerpolitik - siehe Irland-Niederlande!
    Herrn Seehofers Vorschläge sind absolut pragmatisch. Weshalb sollte man einen Asylanten, der schon einen Asylantrag gestellt hat, in Deutschland einreisen lassen?
    Es gibt keinen vernünftigen Grund. Die Asylanten und Asylantinnen werden nur einreisen, wenn sie sich einen Vorteil entweder geldwert versprechen oder die Verzögerung des Asylentscheides beabsichtigen. Und es wird immer noch vor allem denen geholfen, die das Geld für die korrupten, teuren Schleuser haben: Alles keine wirklich moralisch guten Gründe!
    Diese Personen verursachen einen erheblichen Zusatzaufwand - den man sich sparen sollte, um an geeigneter, wichtiger Stelle mehr leisten zu können.
    Ignoriert Merkel diese klare Tatsache, verstehen sie in Deutschland wohl nur noch ideologisch stark geprägte Menschen. Und ja, viele Menschen, die eine vernünftige Lösung fordern, werden die AfD wählen.

  • Die CSU steht mit dem Rücken vor dem Abgrund und wird von der AfD über die Klippe getrieben !
    Wenn heute die CSU auf Kanzlerinnenkurs geht - ist die Wahl in Bayern verloren !
    Wird Seehofer als CSU Chef zum Königinnenmörder und Deutschland bekommt Neuwahlen ?
    Die Merkel Zeit läuft ab - mal sehen was kommt - der dumme Michel wird immer zahlen !

  • Wenn von 90 Bayrischen Grenzübergängen nur 3 Bewacht werden, dann muss man nur die an der Tschechischen ,Polnischen ,Französischen Übergänge dazu zählen und dann weiß man , hier wird nur Budenzauber veranstaltet. Das Merkel mit Gewalt ihren größten Fehler für Deutschland über die EU kompensieren will, ist offentsichtlich, während aber alle Staaten in der EU inkl. Frankreich schon längst eine persönliche Flüchtlingspolitik betreiben liegt Merkel fern der Realität. Zum Glück besteht die CDU Fraktion aus Leuten mit hellen Stimmen , dass rettet Merkel noch für eine Weile. Weder im Land noch in der EU hat Merkel noch eine Mehrheit. Diktatoren und Demokraten leiden vermutlich an der selben Krankheit . ICH! ! ICH!1

    Die CSU wird im Herbst abstürzen , vielleicht geht es noch als CO Partner bei der AFD .
    Denn heute und hier muss gehandelt werden . es ist schon halb 1.

Mehr zu: ++ Newsblog zum Fraktionsstreit ++ - Merkel hält an ihrer Linie fest – Bilaterale Abkommen, keine nationalen Alleingänge

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%