Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Alkoholfahrt Käßmann verweigert Preis für Zivilcourage

Die frühere Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Margot Käßmann, lehnt den Europäischen Kulturpreis für Zivilcourage ab. Sie werde die Auszeichnung nicht annehmen, teilte die 52-Jährige mit. Grund ist die Alkoholfahrt im Februar des vergangenen Jahres.
1 Kommentar
Margot Käßmann: Die ehemalige EKD-Vorsitzende war 2010 mit Alkohol im Blut am Steuer ihres Wagens erwischt worden. Quelle: dapd

Margot Käßmann: Die ehemalige EKD-Vorsitzende war 2010 mit Alkohol im Blut am Steuer ihres Wagens erwischt worden.

(Foto: dapd)
  • dpa
  • rtr
Startseite

1 Kommentar zu "Alkoholfahrt: Käßmann verweigert Preis für Zivilcourage"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Hat eigentlich mal jemand gefragt, warum die ach so couragierte Predigerin (was für ein Mut!!) sich so schnell in die Büsche geschlagen hat. Ich weiß es: Wenn sie sich verdrückt, kommt keiner auf die Idee zu fragen, wer denn der Mann in Ihrem Auto war und warum der Fahrer frei hatte. Da besteht doch sicher Klärungsbedarf bei dem moralischen Anspruch, den die Dame erhebt.

    U.S.

Serviceangebote