Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Altersvorsorge Die letzten guten Jahre

Die Rentenversicherung schwimmt im Geld – doch nicht nur die Baby-Boomer gefährden das System. Vor allem hochqualifizierte Mitarbeiter fehlen. Jedes vierte Unternehmen versucht, Ältere mit Vergünstigungen zu halten.
Auf die Rentenversicherung rollt eine Kostenlawine zu. Quelle: ap
Arbeitsministerin Nahles

Auf die Rentenversicherung rollt eine Kostenlawine zu.

(Foto: ap)

Berlin Trotz der Milliarden Euro schweren Rentengeschenke strotzt die deutsche Rentenversicherung vor Finanzkraft. Das vergangene Jahr schloss sie mit einer Rekordrücklage von 35 Milliarden Euro ab, meldete die Vorstandschefin der Rentenversicherung, Annelie Buntenbach, auf der Vertreterversammlung in Saarbrücken. Auch die Aussichten sind zumindest in der kurzen Perspektive alles andere als schlecht.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Altersvorsorge - Die letzten guten Jahre

Serviceangebote