Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Angriffe Polizisten in Deutschland zunehmend Opfer von Gewalt

Im vergangenen Jahr wurden deutlich mehr Fälle von Gewalt gegen Polizisten registriert als im Vorjahr. Insgesamt gab es mehr als 36.000 Fälle.
28.05.2020 - 12:46 Uhr 1 Kommentar
Die Zahl der Polizisten, die Opfer bei den Attacken wurden, stieg. Quelle: dpa
Polizei

Die Zahl der Polizisten, die Opfer bei den Attacken wurden, stieg.

(Foto: dpa)

Wiesbaden Gewalt gegen Polizisten in Deutschland hat zugenommen. Im vergangenen Jahr wurden 36.126 Fälle polizeilich registriert. Das waren rund 3000 Fälle – oder auch 8,6 Prozent – mehr als im Jahr 2018.

Dabei ging es um „Widerstand gegen und tätlicher Angriff auf Vollstreckungsbeamte und gleichstehende Personen“, wie es offiziell heißt. Diese Entwicklung geht aus dem Bundeslagebild zur Gewalt gegen Polizeibeamte hervor. Das Bundeskriminalamt (BKA) veröffentlichte die Zahlen am Donnerstag.

BKA-Präsident Holger Münch sagte einer Mitteilung zufolge: Jeden Tag würden in Deutschland durchschnittlich 200 Polizisten Opfer von Gewalt. Einsatzkräfte würden zum Beispiel mit Böllern beworfen oder mit Eisenstangen attackiert. „Dies sind aktuelle Beispiele, Taten, die bestürzen, die konsequent geahndet werden müssen.“ Schließlich sorgten die Beamten für die Sicherheit in Deutschland.

Auch die Zahl der Polizisten, die Opfer bei den Attacken wurden, stieg. Im Jahr 2019 waren es 69.466 Beamte. Im Vergleich zum Jahr 2018 (65.896 Opfer) wurde eine Zunahme von 5,4 Prozent registriert. 31.194 Tatverdächtige wurden ermittelt, 5,9 Prozent mehr als im Jahr 2018, wie das BKA nannte. Die Täter bleiben dem Bericht zufolge selten unbekannt. Die Aufklärungsquote lag 2019 bei 98,5 Prozent.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Mehr: Politik und BKA warnen vor Radikalisierung der Corona-Proteste. Lesen Sie hier mehr.

    • dpa
    Startseite
    1 Kommentar zu "Angriffe: Polizisten in Deutschland zunehmend Opfer von Gewalt"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    • Die Anzahl verletzter Polizisten im Dienst wäre eine aussagekräftige Zahl. Die vrogebrachte Zahl im Artikel hier hat null Aussagekraft - „Widerstand auf Vollstreckungsbeamte" als Indikator herzunehmen muss doch ein Aprilscherz sein? Viele Opfer von polizeilicher Gewalt werden wegen vermeintlichen "Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte" vor Gericht gebracht - siehe beispielhaft hier: https://www1.wdr.de/nachrichten/revision-urteil-polizeigewalt-csd-100.html

      Das ist bei genauerem Hinsehen also womöglich eher ein Indikator für POLIZEIGEWALT als "Polizei wird Opfer von Gewalt". Diese Zahlen haben also fast gar nichts mit der Überschrift zu tun.

      Wie gesagt: Anzahl Verletzter im Polizeidienst, Anzahl Angriffe mit Verletzungen oder ähnliches wären aussagekräftige Zahlen. Der Artikel hier jedenfalls ist für die Tonne.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%