Anti-TTIP-Demonstration in Hannover Gegenwind für Obama

US-Präsident Obama ist eigentlich nach Hannover gekommen, um für TTIP zu werben. Doch sein Besuch wird überschattet von Massenprotesten gegen das Freihandelsabkommen. Die Gegenwehr in Deutschland ist besonders groß.
Zehntausend demonstrieren in Hannover gegen das Freihandelsabkommen TTIP. Quelle: dpa
Bunter Protest

Zehntausend demonstrieren in Hannover gegen das Freihandelsabkommen TTIP.

(Foto: dpa)

HannoverEin Jahr vor der Bundestagswahl und sieben Monate vor dem Ende der Amtszeit von US-Präsident Barack Obama sieht es nicht gut aus für das transatlantische Freihandelsabkommen TTIP. Während Kanzlerin Angela Merkel und ihr US-Kollege auf der nun beginnenden Hannover-Messe dafür werben, TTIP bis Ende des Jahres fertig zu verhandeln und dann zu ratifizieren, gehen Europas Bürger auf die Straße; in Frankreich und Spanien genauso wie in den Niederlanden und Deutschland.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Details zum Angebot

Mehr zu: Anti-TTIP-Demonstration in Hannover - Gegenwind für Obama

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%