Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Arbeitsmarkt Arbeitsminister Heil will 2,1 Millionen neue Jobs bis 2025

Zwar fallen durch den technischen Fortschritt viele Stellen weg, doch laut des Arbeitsministeriums bleibt die Arbeitsmarktentwicklung positiv.
Kommentieren
Der Bundesminister für Arbeit und Soziales prognostiziert, dass sich die Art der Arbeit verändern wird. Quelle: dpa
Hubertus Heil, SPD

Der Bundesminister für Arbeit und Soziales prognostiziert, dass sich die Art der Arbeit verändern wird.

(Foto: dpa)

BerlinDer deutsche Arbeitsmarkt wird sich nach Einschätzung von Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD) weiter positiv entwickeln. In den nächsten sieben Jahren würden durch den technischen Fortschritt im Vergleich zu heute zwar 1,3 Millionen Arbeitsplätze wegfallen, sagte Heil den Zeitungen der „Funke Mediengruppe“.

„Es entstehen aber auch 2,1 Millionen neue Jobs“. Er bezog sich dabei auf aktuelle Berechnungen von Wissenschaftlern für sein Ministerium. „Uns geht die Arbeit nicht aus, aber es wird andere Arbeit sein“, fügte Heil hinzu.

Für den Zeitraum bis zum Jahr 2035 sähen die Prognosen allerdings nicht ganz so gut aus, sagte der Minister. Bis dahin würden 3,3 Millionen neue Jobs entstehen und vier Millionen verschwinden. „Jetzt geht es darum, dass die Arbeitnehmer von heute auch die Arbeit von morgen machen können“, kündigte Heil an. Nötig seien Qualifizierung, Weiterbildung und Umschulung.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Arbeitsmarkt: Arbeitsminister Heil will 2,1 Millionen neue Jobs bis 2025"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote