Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Arbeitsmarkt Mehr Asylbewerber finden Arbeit – viele in Helfertätigkeiten

Etwa 35 Prozent der Asylbewerber, die 2015 nach Deutschland gekommen sind, haben einen Job gefunden. Die Hälfte geht einer Hilfstätigkeit nach.
Kommentieren
44.000 Asylbewerber verfolgen eine Berufsausbildung. Quelle: dpa
Flüchtling macht Schreiner-Ausbildung

44.000 Asylbewerber verfolgen eine Berufsausbildung.

(Foto: dpa)

Berlin Asylbewerber in Deutschland finden nach Angaben des Nürnberger Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) zunehmend Arbeit. „Unter den seit 2015 aus den acht wichtigen Asylherkunftsländern Syrien, Afghanistan, Irak, Eritrea, Pakistan, Nigeria, Somalia, Iran zu uns gekommenen Erwerbsfähigen gehen etwa 35 Prozent einer Beschäftigung nach“, sagte der kommissarische IAB-Direktor Ulrich Walwei der „Welt“ (Dienstag). „Das sind ungefähr 400.000 Personen, mit steigender Tendenz.“

Allerdings machen von den rund 1,2 Millionen Migranten aus diesen wichtigen Herkunftsländern den Angaben zufolge nur 44.000 Personen aktuell eine Berufsausbildung. „Insgesamt ist die Ausbildungsneigung der Flüchtlinge noch steigerungsfähig“, sagte Walwei. Man dürfe allerdings auch nicht vergessen, wie anspruchsvoll eine Ausbildung häufig sei. Deswegen sei hier noch bessere Unterstützung und Ausbildungsbegleitung nötig.

Unter den 400.000 Asylzuwanderern, die eine Beschäftigung gefunden hätten, gingen nahezu die Hälfte einer Helfertätigkeit nach, sagte Walwei. Vier Branchen seien besonders wichtig für die Arbeitsmarktintegration: „Sehr viele sind über Zeitarbeitsunternehmen angestellt, die generell eine wichtige Rolle für den Einstieg für Zuwanderer in den Arbeitsmarkt spielen. Dabei geht es meist um einfache Tätigkeiten in der Produktion. Zweitens sind die sogenannten wirtschaftlichen Dienstleistungen außerhalb der Zeitarbeit wichtig, das ist oft das Reinigungsgewerbe. Zudem sind die Gastronomie und die Landwirtschaft wichtig.“

Mehr: Durch die Wechselwirkung neuer Migrations- und Asylgesetze werde die Integration deutlich erschwert, kritisiert der DGB in einem Positionspapier.

  • dpa
Startseite

Mehr zu: Arbeitsmarkt - Mehr Asylbewerber finden Arbeit – viele in Helfertätigkeiten

0 Kommentare zu "Arbeitsmarkt: Mehr Asylbewerber finden Arbeit – viele in Helfertätigkeiten"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.