Arbeitsmarkt Merkel will Vollbeschäftigung bis 2025

Kanzlerin Angela Merkel will mehr Deutsche in Lohn und Brot bringen. Bis 2025 sei das Zeil der Vollbeschäftigung realistisch.
3 Kommentare
Angela Merkel hält Vollbeschäftigung bis 2025 für realistisch Quelle: Reuters
Angela Merkel

Die Kanzlerin hat zum Abschluss ihrer Klausur im brandenburgischen Schloss Meseberg das Ziel der Vollbeschäftigung angekündigt.

(Foto: Reuters)

MesebergBundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich zuversichtlich gezeigt, dass die Große Koalition den Weg Richtung Vollbeschäftigung in Deutschland ebnen wird. Das Ziel sei, dies bis 2025 zu erreichen, betonte Merkel am Mittwoch zum Abschluss einer Klausur des Bundeskabinetts im brandenburgischen Schloss Meseberg.

Da sei eine gemeinsame Verantwortung der Politik, aber auch der Tarifpartner. Alle Regierungsmitglieder seien „sehr willig und freudig, die Aufgaben anzunehmen und umzusetzen“. Am 2. Mai soll der Bundeshaushalt für das laufende Jahr ohne neue Schulden im Kabinett beschlossen werden. „Jeder hat genug Arbeit, da bleibt nicht viel Zeit für anderes“, betonte die seit 2005 amtierende Bundeskanzlerin.

  • dpa
Startseite

3 Kommentare zu "Arbeitsmarkt: Merkel will Vollbeschäftigung bis 2025"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Für die Zensur!

    Meiner unmaßgeblichen Meinung nach hat Merkel IV mit diesem Gequatsche nur einen weiteren, dafür umso klareren Beweis geliefert, dass der jedes Realitätsbewusstsein fehlt – von Verantwortungsbewusstsein und sonstigen lästigen positiven Eigenschaften will ich gar nicht erst reden.

    Gestern war zu z. B. lesen, dass die Digitalisierung 4.0 schätzungsweise 1,5 Mio. Arbeitsplätze kosten wird – natürlich einfache Arbeitslätze.

    Nachschub für einfache Arbeitslätze kommt massenhaft jeden Monat nach Deutschland. Glauben wir mal Merkel IV – dann kommen nur 220.000 pro Jahr, von denen die meisten junge „tatkräftige“ Männer mit handfesten Fähigkeiten sind. Macht bis 2025 rd. 1,3 Mio. Nachschub aus.

    Obwohl wir nun unter 2,5 Mio. Arbeitslose haben, gibt es ca. 4,7 Mio. erwerbsfähige HIV-Bezieher. Das wird hoffentlich mindestens so bleiben, damit die Mär von Merkel IV wahr werden kann.

    Zur Not kann man 2025 auch ganz einfach alle Arbeitslosen in Schulungen und so weiter stecken – und schwupps haben wir die versprochene Vollbeschäftigung.

  • Vollbeschäftigung in der 5. Regierungsperiode von Kaiserin Merkel ? ...stöhn.. Liebe Mutti, mach erstmal "das schaffen wir" mit den vielen lieben christlichen Facharbeitern aus Syrien zu Ende, ...auf Deiner Agenda steht doch auch Klima, gesunde Landwirtschaft, Internet, Schul- und Infrastruktur Renovierung, Bundeswehr und und und...., liebe Mutti, übernimmst Du Dich nicht? Lass Dir vom lieben Macron sagen, wie Du unser Geld am schnellsten ausgeben kannst.


  • Wer Vollbeschäftigung will, muss aussergewöhnliche Wege gehen.

    Dazu gehört, Langzeitarbeitslosen die Möglichkeit einer 3-jährigen Lehre zu eröffnen und die Differenz zwischen Ausbildungsbeihilfe und Arbeitslosengeld II mit Fördergeldern aufzustocken.

    Dazu gehört aber auch, Lehr-Verweigerern, oder -Abbrechern, das ALG II ersatzlos zu streichen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%