Asylpolitik Mehr Menschen aus Albanien und Kosovo gekommen

Mehr als 20.000 Asylanträge wurden im Januar in Deutschland gestellt – viel mehr als noch im Vormonat. Die meisten Asylsuchenden stammen nach wie vor aus Syrien, immer mehr Menschen kommen aus dem Kosovo und Albanien.
4 Kommentare
Insgesamt wurden im Januar in Deutschland 20.042 Asylanträge gestellt. Quelle: dpa
Die meisten Asylsuchenden stammen aus dem Bürgerkriegsland Syrien

Insgesamt wurden im Januar in Deutschland 20.042 Asylanträge gestellt.

(Foto: dpa)

BerlinDie Zahl der Asylsuchenden ist im Januar stark angestiegen. Wie das Bundesinnenministerium am Montag mitteilte, war vor allem die Zahl der Antragsteller aus Albanien und dem Kosovo deutlich höher als im Monat zuvor.

Während im Dezember 940 Albaner beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge vorstellig wurden, waren es im Januar schon 1648. Die Zahl der Anträge von Menschen aus dem Kosovo stieg im gleichen Zeitraum von 1956 auf 3630. Die meisten Asylsuchenden (5530) stammten auch im Januar wieder aus dem Bürgerkriegsland Syrien.

  • dpa
Startseite

4 Kommentare zu "Asylpolitik: Mehr Menschen aus Albanien und Kosovo gekommen"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Das ist doch klar, denn Deutschland lädt ja auch geradezu die genze Welt ein.
    Bis in den letzen afrikan. Bush weiß man, dass es hier wunderbar Hartz IV für jedermann gibt. Aber ciess Gesetz mal zu ändern, a<uf diese Ideekommen unsere Politker nicht,sie sind Verräter am Deutschen Volk.

  • Man sollte das Asylrecht ganz abschaffen, da Deutschland von sicheren Ländern umzingelt ist und nahezu jeder, der hierherkommt, aus einem sicheren Land heraus einreist. Das heutige Asylrecht wird doch ohnehin nur als Einwanderungsmechanismus missbraucht, da nur zögerlich wieder abgeschoben wird, wenn kein Asyl gewährt wird (was fast immer der Fall ist). Daher: Weg mit dem Asylrecht.

  • Das sind die vielzitierten Kriegsflüchtlinge aus Syrien ... alles Lügen und zunehmende Verarschung des deutschen Michel

  • Beitrag von der Redaktion gelöscht. Bitte bleiben Sie sachlich.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%