Aufregung in Frankreich Warum Hollande sich nachts aufs Moped setzt

Frankreichs Präsident soll eine Affäre haben. Die Zeitschrift „Closer“ berichtet von nächtlichen Touren durch Paris und über einen Leibwächter, der dem Paar Croissants bringt. Hollande hat schon auf den Bericht reagiert.
Update: 10.01.2014 - 07:53 Uhr 12 Kommentare
Frankreichs Präsident Francois Hollande wird eine Affäre nachgesagt. Quelle: AFP

Frankreichs Präsident Francois Hollande wird eine Affäre nachgesagt.

(Foto: AFP)

ParisDie Zeitschrift „Closer“ kündigt eine Reportage über eine Liaison des französischen Präsidenten François Hollande mit der Schauspielerin Julie Gayet an. Am Freitag werde eine sieben Seiten lange Fotostrecke über die Beziehung des 59-jährigen Präsidenten mit der 41-jährigen Schauspielerin erscheinen, hieß es auf der „Closer“-Webseite. In der Reportage gehe es unter anderem um Sicherheitsaspekte, die mit der Liebesaffäre verknüpft seien. Hollande habe es sich zur Angewohnheit gemacht, in der Nacht mit seinem Moped durch Paris zu fahren, heißt es auf der Webseite. Der Staatschef werde in solchen Fällen nur von einem Leibwächter begleitet, der das Paar morgens mit frischen Croissants versorge. Im Dezember hatte auch das Magazin „L'Express“ Bedenken geäußert, ob die „Eskapaden“ Hollandes Sicherheitsprobleme mit sich brächten.

Hollande selbst sieht angesichts dieses Berichts seine Privatsphäre beeinträchtigt und kündigt rechtliche Schritt an. Er „beklage zutiefst die Verletzung der Achtung vor dem Privatleben“, die ihm wie jedem anderen Bürger zustehe, sagte Hollande am Freitag der Nachrichtenagentur AFP. Der 59-Jährige, der sich in dem Gespräch als Privatmann und nicht als Präsident äußerte, kündigte dabei an, rechtliche Schritte gegen die Enthüllungen von „Closer“ zu prüfen.

Hollande war lange Jahre mit der sozialistischen Politikerin Ségolène Royal liiert, mit der er vier Kinder hat. Seit er das höchste Staatsamt bekleidet, gilt die Journalistin Valérie Trierweiler als seine Partnerin.

Als im vergangenen März erstmals Mutmaßungen über eine Beziehung zwischen ihr und Hollande publik wurden, klagte Gayet dagegen. Die Schauspielerin wirkte bereits in mehr als 50 Filmen mit, sie hat zwei Kinder. Derzeit ist sie in Frankreich in dem Streifen „Les âmes de papier“ zu sehen. 2012 tauchte Gayet in einem Werbespot von Hollandes Wahlkampagne auf. Sie pries den Präsidentschaftskandidaten als „bescheiden“, „ausgezeichnet“ und einen „guten Zuhörer“.

Schauspielerin Julie Gayet im vergangenen Mai bei den Filmfestspielen in Cannes. Quelle: dpa/picture alliance

Schauspielerin Julie Gayet im vergangenen Mai bei den Filmfestspielen in Cannes.

(Foto: dpa/picture alliance)

Im Laufe der Nacht zog die Nachricht über die Liaison Hollandes mit der Schauspielerin ihre Kreise in den sozialen Internet-Foren. Der sozialistische Abgeordnete Jérôme Guedj gab zu Protokoll, dass ein „Registerwechsel“ zu erwarten sei, an dem sich der Pariser „Mikrokosmos“ ergötzen werde. Die konservative Abgeordnete Aurore Bergé blickte auf die am kommenden Dienstag anstehende Pressekonferenz Hollandes voraus, auf der der Präsident sicher die Frage gestellt bekommen werde, ob es mit Julie Gayet „ernst“ sei.

Die Franzosen sind an außergewöhnliche Liebesabenteuer amtierender Präsidenten gewöhnt. Hollandes konservativer Amtsvorgänger Nicolas Sarkozy begann im Amt eine Beziehung mit der Sängerin Carla Bruni, die er dann heiratete. Sarkozys Vorgänger Jacques Chirac wurden zahlreiche Affären nachgesagt.

  • afp
Startseite

Mehr zu: Aufregung in Frankreich - Warum Hollande sich nachts aufs Moped setzt

12 Kommentare zu "Aufregung in Frankreich: Warum Hollande sich nachts aufs Moped setzt"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • liebes HB haben eure kollegen kein foto von hollande auf dem moto? mit oder ohne helm? das ist doch wichtig und läßt vielleicht auf details seiner beziehung schließen.


  • Hollande zeigt Charme und: er fährt Moto. Zudem pflegt er eine Liason mit einer hübschen intelligenten Frau.

    Unsere "Politknechte" suchen eher versteckt kriminelle Ostbordelle mit geschleusten, gepeingten Frauen auf.

    Frage von Stil und Form.
    Die Grand Nation bleibt in dieser Beziehung Grand Nation.

  • Jetzt weis ich endlich warum Hollande keine Zeit hat sich um die Arbeitslosigkeit zu kümmer.
    Ich gönn ihm das trotzdem.

  • Hah... gute Idee!

    Solche schräge Typen hatten wir in Deutschland übrigens auch mal: Willy Brandt
    Der hat auch alles Mögliche auf seinen Dienstreisen durchgebimst. Der war aber leider nicht witzig...

  • Zitat : Warum Hollande sich nachts aufs Moped setzt

    Das wird den DSK aber jetzt ärgern....?!!!!!!

  • Wenn ich in das kluge Gesicht dieses führenden Statsmannes schaue, dann fehlen mir "99Cent zu einem Euro".
    Na wenigstens scheint er das Liebesspiel zu beherrschen. Das ist ja auch schon was.

  • Ein echter Franzose wird früher oder später seiner Bestimmung nachkommen. Also... alle Achtung Hollande, ein Verhältnis mit Merkel hätte beide Völker zwar näher gebracht aber wir Deutsche arbeiten lieber.

  • Bitte, Bitte Liebe HB-Redaktion, was soll das? Mit solchen Artikeln diskreditiert ihr euch doch selbst. Solche Schmonzetten in "Deutschlands führender Finanz- und Wirtschaftszeitung"... das ist wirklich armselig! Und dann noch die Quelle "Closer", oh man oh man

  • Beitrag von der Redaktion gelöscht. Bitte bleiben Sie sachlich.

  • Wenigstens ein Gebiet, auf dem Hollande was leistet.

Alle Kommentare lesen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%