Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Ausbildungsförderung Zahl der BAföG-Empfänger sinkt 2019 weiter deutlich

Es gibt immer weniger BAföG-Empfänger in Deutschland, 2019 waren es 680.000. Das entspricht einem ein Minus von 6,4 Prozent. Der Frauenanteil steigt.
03.08.2020 - 12:04 Uhr Kommentieren
Leerer Hörsaal Quelle: dpa
Leerer Hörsaal

Aktuell sind die Hörsäle leer. Doch schon vor Corona sank die Zahl der BAföG-Empfänger deutlich.

(Foto: dpa)

Wiesbaden Die Zahl der BAföG-Empfänger-Empfänger sinkt weiter: Nur noch rund 680.000 Schülerinnen, Schüler und Studierende haben im vergangenen Jahr finanzielle Hilfe nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz erhalten. Das waren 47.000 Empfänger weniger als im Vorjahr, was einem Rückgang von 6,4 Prozent entspricht, wie das Statistische Bundesamt am Montag in Wiesbaden mitteilte.

Der Anteil der Frauen lag bei 57 Prozent und damit ein Prozent höher als im Vorjahr, der der Männer sank auf 43 Prozent. Etwa 489.000 Studentinnen und Studenten sowie rund 191.000 Schülerinnen und Schüler bekamen die Unterstützung.

Der durchschnittliche BAföG-Betrag ist 2019 etwas gestiegen. So erhielten Studenten im Schnitt 514 Euro pro Monat, 21 Euro mehr als im Vorjahr. Schüler wurden mit 473 Euro (plus 19 Euro) unterstützt. Etwas mehr als die Hälfte der Empfänger erhielt eine Vollförderung. 49 Prozent bezogen eine Teilförderung, die dann geleistet wird, wenn das Einkommen der Geförderten oder der Eltern bestimmte Grenzen übersteigt.

Die Förderungen dauerten teilweise nicht über das gesamte Jahr an. Im Schnitt wurden monatlich 435.000 Empfänger unterstützt. Insgesamt betrugen die Ausgaben für die BAföG-Leistungen im vergangenen Jahr 2,6 Milliarden Euro, das sind 84 Millionen Euro weniger als 2018 (minus 3,1 Prozent).

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Mehr: Für Studenten, die nebenher arbeiten, lohnt sich eine Steuererklärung oft. Aber nicht jeder muss eine abgeben.

    • dpa
    Startseite
    0 Kommentare zu "Ausbildungsförderung: Zahl der BAföG-Empfänger sinkt 2019 weiter deutlich"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%