Außenministerium Gabriels Schicksal liegt in den Händen der SPD

Außenminister Sigmar Gabriel will auch unter einer neuen Großen Koalition seinen Posten behalten. Dazu betreibt er Werbung in eigener Sache.
Bei der Münchner Sicherheitskonferenz sprach sich der Außenminister für eine Lockerung der Russland-Sanktionen aus. Quelle: imago/photothek
Sigmar Gabriel

Bei der Münchner Sicherheitskonferenz sprach sich der Außenminister für eine Lockerung der Russland-Sanktionen aus.

(Foto: imago/photothek)

MünchenDer Mann, der allen die Show gestohlen hat, stapft ans Podium, seine Schritte sind schwerer als sonst, seine Augenringe tiefer. Hinter Sigmar Gabriel liegt eine kurze Nacht – und vor ihm eine ungewisse Zukunft. Vielleicht ist dieser Auftritt im Bayerischen Hof einer seiner letzten. Auf dem Zenit seiner Ministerkarriere droht ihm der Sturz in die Bedeutungslosigkeit.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Außenministerium - Gabriels Schicksal liegt in den Händen der SPD

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%