Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Autobranche Neuzulassungen sinken im Juni um fast fünf Prozent

Im Juni wurden in Deutschland weniger Autos zugelassen als im Vorjahr. Bei Volkswagen sank der Absatz spürbar – Zuwächse verbuchten Smart, BMW und Ford.
Kommentieren
In den ersten sechs Monaten stand mit insgesamt 1,85 Millionen Fahrzeugen noch ein kleines Plus von 0,5 Prozent. Quelle: dpa
Neuwagen

In den ersten sechs Monaten stand mit insgesamt 1,85 Millionen Fahrzeugen noch ein kleines Plus von 0,5 Prozent.

(Foto: dpa)

Düsseldorf In Deutschland wurden im Juni weniger Autos zugelassen als im Vorjahr. Den am Mittwoch veröffentlichten Zahlen des Kraftfahrtbundesamts zufolge ging die Zahl der Pkw-Neuzulassungen im vergangenen Monat um 4,7 Prozent auf 325.231 Fahrzeuge zurück.

In den ersten sechs Monaten stand mit insgesamt 1,85 Millionen Fahrzeugen noch ein kleines Plus von 0,5 Prozent. Dabei war Volkswagen mit 18,6 Prozent die anteilsstärkste deutsche Marke, obwohl 4,8 Prozent weniger VW-Autos zugelassen wurden. Zuwächse bei den Neuzulassungen verbuchten Smart, BMW und Ford.

Mehr: Ford spart radikal, um wieder profitabel zu werden: 12.000 Arbeitsplätze sollen in Europa gestrichen werden, mehrere Werke werden geschlossen.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Autobranche: Neuzulassungen sinken im Juni um fast fünf Prozent"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote