Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Bau-Subvention Eigenheimzulage auch nicht mehr übertragbar

Wer 2006 etwa aus beruflichen Gründen umziehen und eine neue Wohnung kaufen muss, kann seine bis dahin noch nicht aufgebrauchte Eigenheimzulage nicht mehr übertragen. Das entschied am Mittwoch in Berlin der Finanzausschuss des Bundestages.

HB BERLIN. Damit erhält die Eigenheimzulage für ein neues Objekt ab dem kommenden Jahr nur noch derjenige, der bis zum Jahresende einen Bauantrag gestellt oder einen Kaufvertrag unterschrieben hat, wie der Bundestag mitteilte. Die Koalitionsfraktionen von Union und SPD setzten den Beschluss durch.

Am Donnerstag will das Parlament die Abschaffung der Eigenheimzulage ab 2006 in dritter Lesung beschließen. Nach der bisherigen Regelung können Haus- oder Wohnungsbesitzer die Zulage innerhalb des achtjährigen Förderzeitraumes auf ein neues Objekt übertragen.

Der Handelsblatt Expertencall
Startseite