Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Beiträge zur Krankenversicherung Die Mär von den Arbeitgeberanteilen

Während die Beiträge der Arbeitnehmer zur Krankenversicherung steigen, bleiben die der Arbeitgeber konstant. Viele finden das ungerecht. Dabei spielt es letztlich keine Rolle. wer welchen Teil zahlt. Eine Analyse.
21.03.2016 - 16:39 Uhr
Beim Zusatzbeitrag werden Unterschiede zwischen den Krankenkassen größer. Quelle: dpa
Ärztin und Patient in einem Hospital

Beim Zusatzbeitrag werden Unterschiede zwischen den Krankenkassen größer.

(Foto: dpa)

Gesetzlich Krankenversicherte mussten zum Jahresstart teils kräftige Beitragserhöhungen hinnehmen. Am ärgsten trieben es DAK und Viactiv, die von ihren Kunden nun Zusatzbeiträge in Höhe von 1,5 und 1,7 Prozent verlangen. Im Mittel sind derzeit die Beitragsanteile der Versicherten 1,1 Prozentpunkte höher als die der Arbeitgeber. Bis 2020 werden Beschäftigte und Rentner wohl über neun Prozent zahlen müssen, während der Arbeitgeberteil bei 7,3 Prozent eingefroren bleibt.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Beiträge zur Krankenversicherung - Die Mär von den Arbeitgeberanteilen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%