Richter Benedikt Windau „Amerikanische Verhältnisse? Das ist Quatsch“

Richter Benedikt Windau begrüßt die Einführung eines Musterklagerechts. Am Entwurf von Bundesjustizminister Heiko Maas übt er aber harsche Kritik. Er sei nicht konsequent.
Quelle: Sven Seebergen
Benedikt Windau
(Foto: Sven Seebergen)

KölnBenedikt Windau ist Richter am Amtsgericht Cloppenburg. In seinem Blog schreibt er über aktuelle Themen rund um Zivilprozesse.

Was halten Sie von dem Entwurf des Bundesjustizministers Heiko Maas?
Die Konzeption des Entwurfs mit einem Musterklagerecht von Verbänden finde ich sinnvoll, da so einem Missbrauch vorgebeugt wird. Es könnte aber sein, dass sich Organisationen wie der Bundesverband der Verbraucherzentralen auf publicityträchtige Verfahren konzentrieren werden. Da die Musterfeststellungsklage aber niemanden in seinen Rechten beschneidet, kann man das wohl hinnehmen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Benedikt Windau - „Amerikanische Verhältnisse? Das ist Quatsch“

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%