Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Berateraffäre Von der Leyen soll SMS auf ihrem Diensthandy gelöscht haben

Die Handydaten sollten als Beweismittel in der Berateraffäre dienen. Doch laut Berichten wurden sie von beiden Diensthandys gelöscht – teilweise wohl von der Ministerin selbst.
14.01.2020 - 00:40 Uhr 1 Kommentar
Ursula von der Leyen soll SMS auf Diensthandy gelöscht haben Quelle: dpa
Ursula von der Leyen

Das Verteidigungsministerium hatte bereits im Dezember die Löschung von Daten auf einem Mobiltelefon der heutigen EU-Kommissionschefin eingeräumt.

(Foto: dpa)

New York In der Berateraffäre um die Handydaten von EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen (CDU) gibt es laut Medienberichten erneut Ärger. Demnach soll das Verteidigungsministerium dem zuständigen Untersuchungsausschuss mitgeteilt haben, dass von der Leyens Handydaten unwiederbringlich gelöscht wurden. Das berichteten unter anderem „Welt“ und „Spiegel“ am Montag. Die Daten sollen auch auf einem zweiten Diensthandy der früheren Verteidigungsministerin vernichtet worden sein.

Das Verteidigungsministerium hatte bereits im Dezember die Löschung von Daten auf einem Mobiltelefon der jetzigen EU-Kommissionschefin eingeräumt. Laut den neuen Medienberichten soll das Ministerium in dem Bericht an den Untersuchungsausschuss jetzt erklärt haben, dass keine SMS der früheren Ministerin als Beweismittel zur Verfügung stünden, da ein Sachbearbeiter diese im August 2019 aus Unachtsamkeit gelöscht habe.

Auf einem zweiten Telefon, das mittlerweile dem Ministerium vorliege, habe von der Leyen selbst alle Nachrichten vernichtet, berichtet der „Spiegel“ weiter. Techniker hätten in keinem der Handy-Ordner Daten wiederherstellen können.

Ein Untersuchungsausschuss befasst sich damit, ob während von der Leyens Amtszeit als Bundesverteidigungsministerin rechtswidrig Aufträge an externe Beratungsfirmen vergeben wurden. Auch der Vorwurf der Vetternwirtschaft steht im Raum. Der Ausschuss untersucht auch, ob von der Leyen selbst damit etwas zu tun hatte. Ergebnisse des Ausschusses sollen bis Mitte des Jahres und noch vor der Sommerpause des Bundestages vorliegen.

Die neue Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) hat eine Untersuchung der Datenlöschung auf dem ersten Diensthandy angeordnet. Die Mitglieder des Ausschusses hatten schon in der Vergangenheit eine mangelnde Aufklärungsbereitschaft des Verteidigungsministeriums kritisiert. So waren Akten geschwärzt und nur unvollständig den Abgeordneten übergegeben worden.
Mit Agenturmaterial.

Mehr: Die Mitglieder im Untersuchungsausschuss kritisieren einem Bericht zufolge das Verteidigungsministerium für mangelnde Transparenz. Die Behörde hat offenbar darauf reagiert.

Startseite
Mehr zu: Berateraffäre - Von der Leyen soll SMS auf ihrem Diensthandy gelöscht haben
1 Kommentar zu "Berateraffäre: Von der Leyen soll SMS auf ihrem Diensthandy gelöscht haben"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.


  • Das die Daten der ehemaligen Verteidigungsministerin auf Ihrem Mobiltelefon von einem Mitarbeiter versehentlich gelöscht worden sind, ist ungewöhnlich. Kann jeder Mitarbeiter in das Mobile einer Verteidigungsministerin hineinschauen?

    Beim zweiten Löschen hat die Ministerin ja Gott sei Dank selber Zeit.

    Grundsätzlich finde ich so etwas für einen Spitzenpolitiker vollkommen ok. Die Frage der Glaubwürdigkeit ist für Politiker ja wirklich nicht essenziell.

    "Weiter so" für eine optimale Brüskierung der Bürger.

    Herzliche Grüße

    Klaus Rommel

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%