Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Beratergremium Janina Kugel und Frank Bsirske ziehen in den „Rat der Arbeitswelt“ ein

Die scheidende Siemens-Managerin und der Ex-Verdi-Chef beraten den Bundesarbeitsminister. Ein Internetportal soll geplant werden.
21.01.2020 - 14:00 Uhr Kommentieren
Der ehemalige Verdi-Chef übernimmt mit Janina Kugel den Vorsitz des „Rats der Arbeitswelt
Frank Bsirske

Der ehemalige Verdi-Chef übernimmt mit Janina Kugel den Vorsitz des „Rats der Arbeitswelt".

(Foto: Photothek/Getty Images)

Berlin Er ist wieder da. Als Frank Bsirske sich im vergangenen September nach 18 Jahren von der Verdi-Spitze zurückzog, hatte er sich vorgenommen, seine Sprachkenntnisse zu verbessern, seine körperliche Fitness zu stärken und viel zu lesen. Klar sei aber auch, dass er politisch weiter aktiv bleiben und sich einmischen werde, sagte der Gewerkschafter damals.

Dazu hat der 67-Jährige jetzt Gelegenheit. Zusammen mit der scheidenden Siemens-Personalchefin Janina Kugel zieht Bsirske in den neuen unabhängigen „Rat der Arbeitswelt“ ein, den Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) ins Leben gerufen hat.

Ähnlich wie der Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung, die sogenannten „Wirtschaftsweisen“, soll das insgesamt elfköpfige Gremium interdisziplinär arbeiten und auch Ratgeber für Unternehmen, Beschäftigte und Sozialpartner sein.

Der Rat wird ab Frühjahr 2021 jährlich einen „Arbeitswelt-Bericht“ mit jeweils einem zentralen Thema der Arbeitswelt und dazugehörigen Handlungsempfehlungen erstellen und dem Arbeitsministerium übergeben. Zudem wird er sich um ein neues „Arbeitswelt-Portal“ im Internet kümmern, in dem sich Interessierte über die Arbeitswelt der Zukunft informieren können.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Auf Arbeitnehmerseite gehören neben Bsirske der BASF-Konzernbetriebsratschef Sinischa Horvart und der Vizebetriebsratsvorsitzende des Volkswagen-Werks Braunschweig, Matthias Möreke, dem Rat an. Die 50-jährige Kugel, die im Februar nach fünf Jahren aus dem Siemens-Vorstand ausscheidet, arbeitet auf Arbeitgeberseite mit dem früheren Team-AG-Chef Iwer Jensen zusammen, mit dem Geschäftsführer des Familienunternehmens Gebäudereinigung GRG Services Berlin, Stephan Schwarz und Ex-Lufthansa-Personaldirektorin Bettina Volkens. Daneben gehören dem Expertenrat vier Wissenschaftler an.

    Die Managerin scheidet Ende Januar aus dem Siemens-Vorstand aus. Quelle: dpa
    Janina Kugel

    Die Managerin scheidet Ende Januar aus dem Siemens-Vorstand aus.

    (Foto: dpa)

    Mehr: Frauen haben 2019 die Top-Etagen erobert und die aktuellen Diskussionen geprägt wie nie zuvor. Diese Zeitenwende kommt nicht von ungefähr.

    Startseite
    Mehr zu: Beratergremium - Janina Kugel und Frank Bsirske ziehen in den „Rat der Arbeitswelt“ ein
    0 Kommentare zu "Beratergremium: Janina Kugel und Frank Bsirske ziehen in den „Rat der Arbeitswelt“ ein"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%