Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Berliner Airport Flughafen Tegel könnte am 15. Juni schließen

Berlin, Brandenburg und der Bund haben sich wohl auf einen Termin für das Aus des Hauptstadtflughafens geeinigt. Mitte Juni soll Tegel temporär geschlossen werden.
19.05.2020 - 16:48 Uhr 1 Kommentar
Tegel-Schließung: Flughafen-Eigner sind vom 2. Juni abgerückt. Quelle: AFP
Flughafen Berlin-Tegel

Tegel-Schließung: Flughafen-Eigner sind vom 2. Juni abgerückt.

(Foto: AFP)

Berlin Der Flughafen Tegel kann bereits im Juni temporär geschlossen werden. Nach Informationen des Handelsblatts aus Regierungskreisen hat der Bund seinen Widerstand gegen eine frühzeitige Schließung aufgegeben.

Die beteiligten Ministerien für Verkehr, Verteidigung, Bauen sowie das Auswärtige Amt haben sich darauf verständigt, dass der Flughafen am 15. Juni geschlossen werden kann. Allein das Kanzleramt müsse im Laufe des Dienstags noch der Haltung zustimmen, hieß es in den Kreisen.

An diesem Mittwoch tagt die Gesellschafterversammlung der Berliner Flughafengesellschaft. Dort soll über die temporäre Schließung beraten werden, da das Flugaufkommen am Flughafen angesichts der Coronakrise fast vollständig zum Erliegen gekommen ist.

Daher hatten die Gesellschafter, die Länder Berlin und Brandenburg, nach einem Beschluss des Aufsichtsrates Antrag auf temporäre Schließung bei der oberen Luftfahrtbehörde ab dem 2. Juni gestellt. Der Bund hatte dieses Vorgehen angelehnt, da in der kurzen Zeit die technische Ausstattung und Möblierung des Regierungsterminal in Schönefeld nicht sichergestellt werden könne. Angesichts der im Juli beginnenden deutschen EU-Ratspräsidentschaft galt dies als Hinderungsgrund.

Inzwischen aber sind nach Informationen des Handelsblatt die Probleme weitgehend gelöst. „Die Möbel werden zeitnah besorgt und stehen weitestgehend Ende Juni 2020 zur Verfügung“, erklärte ein Sprecher des Bundesbauministeriums auf Nachfrage des Handelsblatts.

Die Passagierterminals am BER in Schönefeld sollen im Oktober in Betrieb gehen, danach muss Tegel ohnehin schließen. Flughafenchef Engelbert Lütke-Daldrup wollte den Abschied eigentlich auf Anfang Mai vorziehen, dann stimmte er die Fluggesellschaften auf Anfang Juni ein. Der Termin ist nun wieder obsolet.

Die Flughafengesellschaft hat auch ohne Coronakrise große Geldprobleme. Trotz Passagierrekords hat sie auch im vergangenen Jahr wieder Verlust gemacht. Das Minus lag bei knapp 96 Millionen Euro und fiel damit rund 19 Millionen Euro höher aus als im Vorjahr.

Das laufende Geschäft mit den Flughäfen Tegel und Schönefeld warf zwar wieder Gewinn ab; das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen liegt nach Unternehmensangaben bei 108,4 Millionen Euro, sagte Lütke Daldrup kürzlich nach einer Aufsichtsratssitzung. Zu den roten Zahlen unterm Strich hätten die Baustelle des neuen Hauptstadtflughafens BER und Altschulden geführt.

Der neue Hauptstadtflughafen soll nach zahlreichen Baumängeln und Planungsfehlern am 31. Oktober mit neun Jahren Verspätung in Betrieb gehen.

Mehr: „Vergessen Sie Social Distancing im Flugverkehr“ – Airports sorgen sich um die Zukunft.

Startseite
1 Kommentar zu "Berliner Airport: Flughafen Tegel könnte am 15. Juni schließen"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Solange ein paar Möbel für Regierungsbonzen wichtiger sind als Wirtschaftlichkeit, haben wir keine Probleme im Land...!

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%