Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Bildung SPD drängt auf Digitalisierung in Schulen – „Wir wollen schnell beginnen“

Deutsche Schulen sollen digitaler werden. Die GroKo will dafür rund fünf Milliarden Euro lockermachen.
Kommentieren
Deutsche Schulen sollen künftig mit digitaler Technik ausgestattet werden. Quelle: dpa
Digitalisierung in der Schule

Deutsche Schulen sollen künftig mit digitaler Technik ausgestattet werden.

(Foto: dpa)

Berlin Die SPD im Bundestag will Dampf bei der geplanten Digitalisierung der Schulen in Deutschland machen. Eine vorgesehene Grundgesetzänderung und der geplante Digitalpakt von Bund und Ländern sollten mit Vorrang auf den Weg kommen, sagte der bildungspolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Oliver Kaczmarek, am Dienstag in Berlin. „Wir wollen schnell beginnen.“

Union und SPD hatten im Koalitionsvertrag vereinbart, dass der Bund über fünf Jahre fünf Milliarden Euro für die Ausstattung der Schulen mit Internet und anderer digitaler Technik bereitstellt. Die Länder wollen sich um die entsprechende Fortbildung der Lehrer und die Lerninhalte kümmern.

Das Geld soll nach einer ebenso vereinbarten Grundgesetzänderung fließen, die generelle finanzielle Unterstützung des Bundes für die Bildungsinfrastruktur ermöglicht. Zu weiteren prioritären Aufgaben in der Bildungspolitik der neuen Regierung zählte Kaczmarek geplante Verbesserungen beim Bafög sowie eine Novelle des Berufsbildungsgesetzes.

  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Bildung: SPD drängt auf Digitalisierung in Schulen – „Wir wollen schnell beginnen“"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote