Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Bildungsministerin Johanna Wanka Förderprogramm soll Fachhochschulen attraktiver machen

Als ehemalige Leiterin einer Fachhochschule kenne sie deren Probleme gut, sagt Bildungsministerin Johanna Wanka. Sie will die Institute attraktiver machen – und plant ein Förderprogramm.
Früher leitete sie eine Fachhochschule, heute will sie welche fördern: Bildungsministerin Johanna Wanka. Quelle: dpa
Aus eigener Erfahrung

Früher leitete sie eine Fachhochschule, heute will sie welche fördern: Bildungsministerin Johanna Wanka.

(Foto: dpa)

BerlinBildungsministerin Johanna Wanka will die von fast einer Million Studenten besuchten Fachhochschulen (FH) attraktiver machen. „Ein Schwerpunkt der letzten Legislatur-Phase wird für mich die Förderung der Fachhochschulen sein“, sagte die CDU-Politikerin der Deutschen Presse-Agentur. „Es geht darum, auch dort Karriere-Entwicklungen mit einem entsprechenden Programm zu fördern.“

Der Bund hatte mit den Ländern zuletzt für die Universitäten eine Exzellenzstrategie (dauerhaft 533 Millionen Euro pro Jahr) und ein Programm zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses (insgesamt eine Milliarde Euro bis 2032) aufgelegt. Ferner gibt es ein drittes Programm für kleine und mittlere Universitäten sowie Fachhochschulen (550 Millionen Euro bis 2027).

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • dpa
Startseite