Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

BND-Affäre Kabale und Lügen

Das Kanzleramt gerät in der BND-Affäre und möglicher Wirtschaftsspionage zunehmend unter Druck. Brigitte Zypries, die Luftfahrtkoordinatorin der Regierung, fordert Aufklärung: „Airbus muss Schaden von sich fernhalten.“
Hier spioniert der BND auch für die Amerikaner. Quelle: dpa
Abhörstation Bad Aibling

Hier spioniert der BND auch für die Amerikaner.

(Foto: dpa)

Berlin Die deutsche Industrie treibt ein Verdacht um: Der BND könnte bei der Wirtschaftsspionage der Amerikaner geholfen haben. Konzerne wie Siemens und Airbus sollen zu den Ausgespähten gehört haben. Bewiesen ist noch nichts. Doch dem Verhältnis zwischen Staat und Wirtschaft droht eine echte Belastungsprobe.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: BND-Affäre - Kabale und Lügen