Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Bürgerschaftswahl Hamburger SPD-Vorstand nominiert offiziell Naumann

Der Landesvorstand der Hamburger SPD hat am Donnerstagabend einstimmig die Personalvorschläge der Findungskommission bestätigt und den Ex-Staatsminister Michael Naumann als Spitzenkandidat für die Bürgerschaftswahl 2008 nominiert.
Der frühere Kulturstaatsminister Michael Naumann (SPD) soll bei der Bürgerschaftswahl 2008 gegen CDU-Bürgermeister von Beust antreten. Foto: dpa,

Der frühere Kulturstaatsminister Michael Naumann (SPD) soll bei der Bürgerschaftswahl 2008 gegen CDU-Bürgermeister von Beust antreten. Foto: dpa,

HB HAMBURG. Außerdem bestimmte das Gremium den stellvertretenden Vorsitzenden der SPD-Bürgerschaftsfraktion, Ingo Egloff, als Kandidaten für den Landesvorsitz, wie ein Parteisprecher mitteilte.

Am 24. März sind dann auf einem außerordentlichen Landesparteitag rund 370 SPD-Delegierte aus sieben Kreisen aufgerufen, über die Personalvorschläge des Landesvorstands endgültig abzustimmen. Mit der Entscheidung für den 65-Jährigen Naumann scheint ein Ende der wochenlangen Krise der Hamburger SPD absehbar.

Startseite