Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Bundesbankpräsident Deutschland braucht Zuwanderer

Will Deutschland seinen Wohlstand halten, braucht es zusätzliche Arbeitskräfte um den demographischen Wandel zu meistern. Auch warte Bundesbankpräsident Weidmann vor einem Ende des Wirtschaftsaufschwungs.
16.09.2015 - 02:49 Uhr
Jens Weidmann, Präsident der Deutschen Bundesbank, sieht Deutschland vor beträchtlichen Herausforderungen. Quelle: dpa
Jens Weidmann

Jens Weidmann, Präsident der Deutschen Bundesbank, sieht Deutschland vor beträchtlichen Herausforderungen.

(Foto: dpa)

Berlin Deutschland braucht nach den Worten von Bundesbankpräsident Jens Weidmann mehr Zuwanderung. „Aufgrund des demografischen Wandels benötigt Deutschland zusätzliche Arbeitskräfte, um seinen Wohlstand halten zu können“, sagte Weidmann im Gespräch mit der „Süddeutschen Zeitung“ laut Vorabbericht. Den Zustrom an Flüchtlingen zu bewältigen, werde Deutschland einiges abfordern. „Die Zuwanderung birgt aber auch Chancen. Diese sind umso größer, je besser es uns gelingt, die Menschen, die dauerhaft zu uns kommen, in die Gesellschaft und in den Arbeitsmarkt zu integrieren. Denn aufgrund des demografischen Wandels benötigt Deutschland zusätzliche Arbeitskräfte, um seinen Wohlstand halten zu können.“

Weidmann warnte vor einem Ende des gegenwärtigen Wirtschaftsaufschwungs. "Deutschland steht derzeit im Euroraum wirtschaftlich recht gut da. Aber das ist nicht naturgegeben und kein Grund sich zurückzulehnen. Auch der gegenwärtige Aufschwung wird einmal enden", sagte Weidmann. „Langfristig steht Deutschland ohnehin vor beträchtlichen Herausforderungen, wenn man etwa an die alternde Gesellschaft, den zunehmenden Wettbewerb durch die Schwellenländer oder die Energiewende denkt.“

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Nur leere Worte? Diese Arbeitschancen haben Flüchtlinge wirklich

    • rtr
    Startseite
    Serviceangebote
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%