Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Bundesregierung Heil löst mit Recht auf Homeoffice Koalitionsstreit aus

Der SPD-Vorschlag das Arbeiten von Zuhause zu ermöglichen stößt bei der Union auf Kritik. Für Peter Altmaier ist eine Regelung nicht notwendig.
Kommentieren
Die SPD hat ein Recht auf Homeoffice gefordert. Quelle: dpa
Homeoffice

Die SPD hat ein Recht auf Homeoffice gefordert.

(Foto: dpa)

BerlinDie große Koalition streitet weiter über das von der SPD geforderte Recht auf Arbeiten von zu Hause aus. Trotz Kritik von Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) hält Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD) an seinen Plänen fest. „Der Wirtschaftsminister irrt, wenn er hier Nichts-Tun für eine Option hält. Ich werde im Herbst einen Gesetzentwurf dazu vorlegen“, sagte Heil den Zeitungen der Funke Mediengruppe (Montag).

Altmaier hatte der „Rheinischen Post“ (Samstag) zuvor gesagt, ein Rechtsanspruch auf Homeoffice sei nicht notwendig, um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu ermöglichen. „Wir brauchen mehr Flexibilität, nicht mehr starre gesetzliche Regelungen“, argumentierte der CDU-Politiker.

Heil sagte: „Die Arbeitswelt verändert sich.“ Mit dem Recht auf mobiles Arbeiten sollten „da, wo es betrieblich möglich ist“, mehr Chancen für Homeoffice geschaffen werden. „Im Koalitionsvertrag ist vereinbart, dass wir neue Chancen für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie schaffen wollen. Dazu wird das Recht auf mobiles Arbeiten einen Beitrag leisten.“

Im Februar war bekanntgeworden, dass das Bundesarbeitsministerium bessere gesetzliche Regeln für zeitweises Arbeiten von zu Hause aus vorlegen will. Die SPD stößt mit ihren Plänen für ein Recht auf Homeoffice aber auf entschiedenen Widerstand in der Union und bei den Arbeitgebern.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • dpa
Startseite

Mehr zu: Bundesregierung - Heil löst mit Recht auf Homeoffice Koalitionsstreit aus

0 Kommentare zu "Bundesregierung: Heil löst mit Recht auf Homeoffice Koalitionsstreit aus"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.