Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Bundesregierung Koalition der tiefen Gräben

Der Zauber der ersten Große-Koalition-Monate ist verflogen. CDU, CSU und SPD sind sich mittlerweile nur noch in großem Misstrauen verbunden. Das lähmt die Bundesregierung und verhärtet den Ton zwischen Rot-Schwarz.
Die Dissonanzen wachsen. Quelle: ap
SPD-Chef Sigmar Gabriel und Kanzlerin Angela Merkel

Die Dissonanzen wachsen.

(Foto: ap)

Berlin Am Anfang war alles schön und harmonisch. Man schickte sich viele Kurznachrichten übers Smartphone, war über jeden Schritt des anderen gut informiert, niemand musste mit unangenehmen Überraschungen rechnen. Vereinbarungen zwischen den Spitzen von CDU, CSU und SPD wurden eingehalten.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Bundesregierung - Koalition der tiefen Gräben

Serviceangebote