Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Premium Horst Seehofer „Ich will die AfD nicht totschweigen“

Der CSU-Chef spricht mit dem Handelsblatt über mögliche Koalitionen nach der Bundestagswahl, pocht weiter auf eine Obergrenze bei der Zuwanderung und wundert sich über die hohe Aufmerksamkeit, die der AfD zuteil wird.
17.09.2017 - 15:59 Uhr
Der CSU-Chef beim Interview in München. Quelle: Thomas Dashuber für Handelsblatt
Horst Seehofer

Der CSU-Chef beim Interview in München.

(Foto: Thomas Dashuber für Handelsblatt)

Beim Interview in der Münchener CSU-Zentrale überrascht Horst Seehofer gleich dreifach: Erstens steht er schon eine Viertelstunde vor dem verabredeten Termin zum Gespräch bereit. Zweitens kommt er ohne Krawatte. Und drittens bezeichnet er neben Franz Josef Strauß Ex-Bundeskanzler Helmut Schmidt als sein politisches Vorbild. „Schmidt hat immer schlüssig argumentiert, das hat mir imponiert.“

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Horst Seehofer - „Ich will die AfD nicht totschweigen“
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%