Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Außenminister Maas und Verteidigungsministerin von der Leyen wollen den Irakeinsatz der Bundeswehr ausweiten. Doch das stößt auf Kritik.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • FRIEDE, FREUDE, EIERKUCHEN

    Die Überschrift verspricht Aufklärung über bestehende Kritik. Im Artikel ist hierzu nichts zu finden. Gemeint ist wahrscheinlich der Bericht des Wehrbeauftragten, der nichts anderes aussagt, dass die Bundeswehr marodiert.
    Auf www.bundestag. de findet man den Beitrag des verteidigungspolitischen Sprechers der AfD, Rüdiger Lucassen, anhand auch der interessierte Bürger sich detailliert die bestehende Kritik zusammenfassend bekannt machen kann.

    WER MAAS UND VON DER LEYEN WÄHLTE IST SELBER SCHULD

Mehr zu: Bundeswehr - Von der Leyen und Maas werben für Irakeinsatz