Bewerten Sie uns Beantworten Sie drei Fragen und helfen Sie uns mit Ihrem Feedback handelsblatt.com zu verbessern. (Dauer ca. eine Minute)
Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Cannabis Bundestag debattiert über Cannabis-Freigabe

Nicht nur der Deutsche Hanfverband wirbt für einen liberaleren Umgang mit Cannabis, auch FDP- und SPD-Politiker sprechen sich dafür aus.
1 Kommentar
Cannabis: Bundestag debattiert über Freigabe  Quelle: dpa
Cannabis

„Die eigentliche Entscheidung lautet doch, ob wir Cannabis vom kriminellen Dealer um die Ecke oder an kontrollierten Abgabestellen verkaufen lassen möchten“, sagte der Vizechef der Jungen Liberalen, Phil Hackemann.

(Foto: dpa)

BerlinUnmittelbar vor einer Bundestagsdebatte über Schritte hin zur Freigabe von Cannabis wirbt der Deutscher Hanfverband für eine entsprechende Mehrheit im Parlament. Modellprojekte für eine Abgabe von Cannabis in Kommunen könnten ein richtiger Weg sein, sagte Geschäftsführer Georg Wurth der Deutschen Presse-Agentur in Berlin.

„Die Modellprojekte sollen wissenschaftlich untersuchen, welche Auswirkungen ein legaler Bezug von Cannabis hat“, sagte Wurth. „Wenn die Ergebnisse negativ sind, können die Projekte beendet werden. Sind sie positiv, können wir einen Schritt weiter gehen.“

Die FDP will mit einem Antrag solche Modellprojekte ermöglichen, die Linke den Besitz von Cannabis für den Eigenbedarf entkriminalisieren. Die Grünen wollen den Bereich in einem umfangreichen Gesetz regeln. Die Anträge werden an diesem Donnerstag im Bundestag debattiert.

„Lieferengpässe“ – So beliebt ist die Droge in Deutschland

„Die eigentliche Entscheidung lautet doch, ob wir Cannabis vom kriminellen Dealer um die Ecke oder an kontrollierten Abgabestellen verkaufen lassen möchten“, sagte der Vizechef der Jungen Liberalen, Phil Hackemann, der dpa.

Zuletzt hatte sich Berlins SPD-Fraktionschef Raed Saleh für einen liberaleren Umgang mit Cannabis ausgesprochen. „Es ist verrückt, dass Polizisten kiffenden Touristen in Berlin hinterherlaufen statt sich auf die Kriminalitätsbekämpfung zu konzentrieren“, sagte er der dpa.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • dpa
Startseite

1 Kommentar zu "Cannabis: Bundestag debattiert über Cannabis-Freigabe "

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Ohne das Bündnis CDU+CSU wäre Cannabis längst legalisiert in Deutschland. Die Bayern behindern den progressiven Fortschritt im ganzen Land. Wir lassen uns von einer 6% Partei diktieren wie wir zu leben haben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%