Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

CDU-Politiker Wachwechsel in der Atlantik-Brücke: Friedrich Merz gibt Vorsitz ab

Der ehemalige CDU-Spitzenpolitiker stellt sein Amt als Leiter des Netzwerks zur Verfügung. Einen prominenten Nachfolger gibt es bereits.
Kommentieren
Friedrich Merz gibt Vorsitz der Atlantik-Brücke ab Quelle: dpa
Friedrich Merz

Nach seiner Niederlage im Kampf um den CDU-Vorsitz will Merz nun seinen Posten als Chef der Atlantik-Brücke abgeben. Sein Nachfolger ist kein Unbekannter.

(Foto: dpa)

Berlin Friedrich Merz gibt sein Amt als Vorsitzender der Atlantik-Brücke auf. Nach Informationen des Handelsblatts aus Kreisen des Vereins soll bereits auf der Mitgliederversammlung im Juni ein Nachfolger gewählt werden.

Der Vorstand hat sich einstimmig auf den SPD-Politiker und früheren Außenminister Sigmar Gabriel verständigt, heißt es. Neben Merz werden auch die Stellvertreter Edelgard Bulmahn und Burkhard Schwenker ihre Ämter aufgeben.

Als Nachfolger der Stellvertreter hat sich der Vorstand auf den CDU-Außenpolitiker Norbert Röttgen und den Ökonomen Michael Hüther, Präsident des Instituts der deutschen Wirtschaft, festgelegt. Die Atlantik-Brücke wollte sich auf Anfrage nicht äußern.

Der Vorstand will über die Personalien formal Anfang Mai entscheiden. Anschließend müssen die Mitglieder der Atlantik-Brücke über die Vorschläge abstimmen.

Friedrich Merz hat die Atlantik-Brücke über zehn Jahre geleitet. Zuletzt hat der CDU-Politiker wiederholt die protektionistische Wirtschaftspolitik von US-Präsident Donald Trump kritisiert und die Bedeutung des transatlantischen Verhältnisses betont.

Mehr: Im Dezember hat Friedrich Merz die Wahl um den CDU-Vorsitz verloren. Kurz darauf hatte die Atlantik-Brücke zum Galadinner geladen. Lesen Sie hier, wie Merz' erster Auftritt nach der Niederlage lief.

Startseite

Mehr zu: CDU-Politiker - Wachwechsel in der Atlantik-Brücke: Friedrich Merz gibt Vorsitz ab

0 Kommentare zu "CDU-Politiker: Wachwechsel in der Atlantik-Brücke: Friedrich Merz gibt Vorsitz ab"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote