CDU Wofür Annegret Kramp-Karrenbauer wirtschaftspolitisch steht

Bei Berliner Wirtschaftslobbyisten mischt sich zu der Anerkennung für die designierte CDU-Generalsekretärin auch eine gewisse Unsicherheit.
Aus Sicht vieler in der CDU wird es nicht zuerst darum gehen, wo Kramp-Karrenbauer steht, sondern darum, dass sie alle einbindet bei der nun anstehenden inhaltlichen Erneuerung der Partei. Quelle: AFP
Annegret Kramp-Karrenbauer

Aus Sicht vieler in der CDU wird es nicht zuerst darum gehen, wo Kramp-Karrenbauer steht, sondern darum, dass sie alle einbindet bei der nun anstehenden inhaltlichen Erneuerung der Partei.

(Foto: AFP)

BerlinAuch am Tag eins nach Angela Merkels Personalcoup, die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer zur neuen CDU-Generalsekretärin zu machen, ist man in der Union voll des Lobes für die Entscheidung. Bei Berliner Wirtschaftslobbyisten mischt sich zu der Anerkennung aber auch eine gewisse Unsicherheit: Wofür steht Kramp-Karrenbauer, die nun als eine Favoritin für Merkels Nachfolge gilt, wirtschaftspolitisch?

Die Frage ist nicht einfach zu beantworten. Grundsätzlich wird „AKK“, wie sie parteiintern genannt wird, dem Sozialflügel zugeordnet. Fernab dieses groben Rasters ist eine Standortbestimmung aber schwierig. Große wirtschaftspolitische Grundsatzreden von Kramp-Karrenbauer sind nicht überliefert.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: CDU - Wofür Annegret Kramp-Karrenbauer wirtschaftspolitisch steht

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%