Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Aus dem Bericht von Hans-Georg Maaßen werden neue Details bekannt. Seine Äußerungen in der „Bild“ begründet er mit der Sorge vor einer Desinformationskampagne.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Er (Maaßen) habe in Frage gestellt, dass das betreffende Video „authentisch“ eine „Menschenjagd in Chemnitz“ am 26. August belege.“
    Eine erwartbare Verteidigung, aber sie geht fehl.
    In seinem Satz bezieht sich „authentisch“ auf das Subjekt des Nebensatzes, also auf „Video“. Grammatikalisch kann es sich nicht auf „Menschenjagd“ beziehen.
    „Die Zuständigkeit des BfV umfasse ‘auch die Aufklärung von Desinformation‘“.
    Nun, wir wissen alle, dass es auch Aufgabe der Geheimdienste (weltweit) ist, Desinformation zu betreiben und Destabilisierung.
    Das hat Maaßen prima hingekriegt.

  • Wenn ich mir die wenigen Sekunden des Filmes ansehe, kann ich keine Hetzjagd erkennen.
    Zwei, vielleicht drei Menschen laufen wütend in eine Richtung und bleiben stehen oder gehen zurück.... vielleicht definiere ich aber auch "Hetzjagd" falsch.
    Beim Jagen gibt es viele Jäger, die ein paar Rehen dauerhaft hinterherjagen. Die Jäger hochgerüstet, die Rehe scheu und ängstlich.... ist das eine Hetzjagd? oder Treibjagd?
    Egal - meine Frage: Welche Waffen hatten die "Hetzenden", welche die "Gejagden". Welche strafrechtlichen Handlungen sind eingetreten? War das Video eine Volksverhetzung? Ist das Video mit dem Untertitel an sich strafrechtlich zu belangen?

    Unter Hetzjagd verstehe ich etwas anderes, wenn z.B. tausende Journalisten oder Politiker immer wieder das gleiche Thema aufgreifen und gegen die Automobilindustrie hetzen - obwohl sie seit Jahren deutlich umweltfreundlichere Autos auf den Markt bringt. Den Umweltideologen ist das nie genug!

Mehr zu: Chemnitz - Maaßens Bericht an Seehofer: Verfassungsschutzchef greift Twitter-Nutzer an